autumn20-1

Herbstlich Abendstimmung

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo graystar,

herzlich willkommen bei Makrotreff! 

Eine klassische Situation für das Trio 2.8/100mm: ein Herbstblatt vor leichten Spitzlichtern. Als "Belohnung" gibt´s ´ne ordentliche Ladung Bubbles :-). Gehen wir in die Details:

Schärfe / Schärfentiefe

Sehr schön ist, dass der obere Blattrand – hier liegt die Haupt-Kontrastkante – in der Schärfe liegt. Die untere Hälfte des Blattes hingegen – und hier liegt die zweite deutliche Kontrastkante – befindet sich in der Unschärfe hinter der schmalen Schärfeebene der Blende 2.8.
Bei dieser Unschärfe handelt es sich um eine "mittlere" Unschärfe; dieser Bereich ist nicht scharf, aber auch nicht so unscharf, dass er mit seiner Umgebung verschmilzt. Dadurch ist immer noch eine Kontrastkante vor dem dunklen Hintergrund vorhanden, die das Betrachterauge anzieht. Dann erkennt es sofort die Unschärfe und "sucht sich zurück" auf den oberen Schärferand.
In der Regel sind aus oben genannten Gründen diese mittleren Unschärfen ungünstig. Deshalb sollte man sie meiden.

LÖSUNG:
Richte die Kamera so aus, dass entweder das ganze Blatt mit allen Rändern in der Schärfe liegt; hierzu muss es sich exakt im rechten Winkel zur optischen Achse befinden – und ziemlich eben, also nicht gewölbt sein. Oder setzte es so schräg ins Bild, dass der hintere Rand deutlich unschärfer wird. Dadurch werden die dann entstehenden Unschärfen meist attraktiv.

Anmerkung: Die Schärfe auf dem Blattstiel ist bei einem solchen Motiv meist eher von untergeordneter Bedeutung.

Belichtung

Das Bild ist leicht unterbelichtet. Ziehe die Belichtung mittels der Bildnachbearbeitung ein wenig hoch, und zwar über alle Werte hinweg (Regler "Belichtung"). Dadurch wird das Bild freundlicher.

Sehr schön sind die rechts und links befindlichen Bubbles im Bokeh. Diese Verteilung sorgt für eine gewisse Ausgeglichenheit im Bild.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht" 

Roland

[Noch eine Bitte: Bitte gebe bei weiteren Bildeinstellungen die vollständigen Exif-Daten an. Welche das im Einzelnen sind, kannst Du unseren Hinweisen zum Foto-Upload entnehmen.
Wenn die Daten nicht automatisch übernommen werden, ist es günstig, sie händisch ins Kommentarfeld einzutragen. Um Fotos genau zu verstehen – was wichtig für Bildbesprechungen ist –, ist es nötig, zu wissen, wie und womit ein Bild gemacht wurde.]

Profile picture for user graystar
Makronist

Hallo Roland,
vielen Dank für Deine fundierte und umfangreiche Bildkritik. Da habe ich ja noch einige Luft nach oben.

Jetzt hätte ich aber noch eine Frage an Deinen Erfahrungsschatz: Bekomme ich
mit einen Trioplan 100/2.8 bei offener Blende (2.8) überhaupt eine Schärfe
ins Bild? Ich habe den Eindruck, dass auch beim Schärfepunkt das
Bildergebnis "seifig" wirkt.

Für eine kurze Rückinfo wäre ich Dir dankbar.
Herzlichen Gruß

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo graystar,

Vintage-Objektive bilden bei Offenblende in der Regel unschärfer ab als moderne Objektive. Dies ist insofern nicht verwunderlich, als dass in den vergangenen Jahrzehnten die Objektive in erster Linie in Richtung Schärfe "gezüchtet“ wurden – und das sehr erfolgreich. Allerdings „suchen“ wir bei der Vintage-Fotografie auch nicht die Schärfe moderner Objektive, damit ist dies also prinzipiell erst einmal in Ordnung :-).

Nun gehört das Trioplan 2.8/100mm allerdings zu den deutlich schärferen alten Objektiven, insbesondere bei der Offenblende 2.8. Leider gibt es aber erstens eine recht große Produktionsstreuung bei diesen Objektiven, sodass man auch mal ein klassisches „Montags-Objektiv“ erwischen kann. Zum anderen sind viele der alten Objektive im Laufe ihrer vielen Jahrzehnte, die sie auf dem Buckel haben, von unkundigen Händen geöffnet und schlecht, falsch oder unvollständig wieder zusammengebaut worden. Auch das führt dann natürlich schnell zu Verschlechterungen der ursprünglichen Abbildungsleistung.

Was ich bei der Bildbesprechung zu Deinem Bild anspreche, betrifft natürlich weniger die Punkt- als vielmehr die Tiefenschärfe.

Liebe Grüße

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!