Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Roland,

das glaube ich sofort. Dieselbe Erfahrung habe ich neulich mit den Feldsandlaufkäfern gemacht (habe ich hier ja auch beschrieben). Sag´ s nicht meiner Frau, aber abends im Bett habe ich an "den mit dem beschädigten Flügel" gedacht  - wie es ihm wohl geht und was er so macht. Und das er am nächsten Tag schon nach ein paar Minuten wieder ankam, während alle anderen erst einmal die Flucht ergriffen haben, hat mir schon zu denken gegeben! (Grins)  (von wegen Beziehungen entstehen ...)

Im Ernst, schöne Bilder sind toll - aber sich anderen, bisher unbeachteten Lebewesen anzunähern,  sie zu beobachten und kennenzulernen, das verändert Bewusstsein und Wahrnehmung für den Rest des Lebens. Und in der Folge leidet man, wenn man beispielsweise über Monate ein von Wildpflanzen zugewuchertes und von Tieren bewohntes zukünftiges Baugrundstück besucht hat, dann eines Tages  aber tatsächlich alles zubetoniert wird.  "Man" sind leider viel zu wenige - aber der Makronist*innen - Anteil ist mit Sicherheit überdurchschnittlich hoch!

Liebe Grüße

Ingo

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!