Dallmeyer 0.99/25mm – Netzblatt-Iris-2

Hier eine noch künstlerischere Variante des vor einigen Tagen eingestellten Fotos der Netzblatt-Iris (Iris reticulata), fotografiert im letzten Licht mit dem gleichen Filmobjektiv, dem Dallmeyer 0.99/25mm.

Kommentare

Profile picture for user Waldtoni
Makronist

Hallo Roland

das Bild wirkt sehr dynamisch - und das mit der älteren Lady - gefällt mir sehr gut -

- und das Hochformat passt optimal

(ist die Netzblatt-Iris eine Gartenform ?)

Liebe Grüsse

Anton

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Anton,

die Netzblatt-Iris ist eine Schwertlilien-Wildform, die in der Region Kaukasus/Türkei/Irak vorkommt. Bei uns ist sie in Gärten zu finden, hier vor allem in Steingärten.

Sie ist eine früh blühende, sehr kleine Schwertlilie, die kaum höher als 15cm wird.

Und: Ihre Blütenblätter sind super fotogen :-)!

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Hallo Roland,

ich habe mir das Bild immer wieder angeschaut. Ein interessantes Objektiv. Diese dezenten Fabrverläufe, dieses Bokeh in der unteren Bildhälfte ist wunderschön. Da kann sich das Auge beruhigen, nachdem es in der oberen Bildhälfte gefordert wurde.

In der oberen Bildhälfte ist mir zu viel los. Die rechte Spiegelung der Iris in der Sonne zieht den Blick von der Hauptblüte weg, da fast schärfer und heller. Obwohl die hinteren Blätter der Iris unschaft sind und nicht der Hauptakteur, habe ich das Gefühl, die Aquarellfarbe läuft durch die angeschnittenen Blätter aus dem Bild. Das ging mir auch bei Deinem ersten Bild mit diesem Objektiv so. Dann gibt es da oben noch eine harte Kante/ Strich ...

Ok, schnell wieder in die untere Bildhälfte abtauchen und relaxen :-)

Liebe Grüße

Inga

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Inga,

ich finde Deine Empfindung zu diesem Bild sehr interessant und kann dabei alles, was Du schreibst, sehr gut nachvollziehen. Das Bild ist sehr außergewöhnlich, und entsprechend werden sicherlich allgemein auch die Reaktionen beim Betrachten ausfallen.

Lady Dallmeyer ist ein zickiges Biest. Sie gehört sicherlich zu den "schwierigeren" Objektiven unter den Vintage-Objektiven. Ihre Eigenwilligkeit ist kaum zu bremsen, man kann tatsächlich nur mit Ihr, nicht gegen sie fotografieren. Ordnet man sich unter und lässt sich von ihr führen, wird´s spannend. Entsprechend fallen die Bildergebnisse aus: lauter Experimente :-).

Vielleicht kommen noch Einschätzungen weiterer User. Würden mich interessieren...

Vielen Dank für Deine Zeilen und

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Roland,

Inga hat es sehr treffend beschrieben. Mich stört vor allem auch die Schärfe rechts auf dem gespiegelten Blatt. Der Lichtkreis hinter/unter der Blüte ist mir zu hell. Vielleicht hätte ein größerer Rahmen den Eindruck des Auslaufens der Farben gestoppt. Es wirkt auf mich an den Rändern wie abgeschnitten. Frau Dallmeyer wässert und aquarelliert ja ordentlich, was mir eigentlich sehr gut gefällt. Das Objektiv zeichnet vom Ausdruck her ein wenig wie Gudruns Neuzugang.

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!