Die Widderchen sind los

Die Sechsfleck-Widderchen sind gerade am Schlüpfen und auf Feldflur findet man sie häufig - wer sehr früh aufstehen will auch gerne in Schlafgemeinschaften - oder zu späterer Stunde (9 Uhr Morgens) in Kopula.  

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Aretah,

herzlich willkommen bei Makrotreff!

Dies ist ein sehr schönes Foto einer Widderchen-Paarung. Eigentlich passt alles: Perspektive, Licht, Bildaufbau.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt´s: Die Blende 7.1 reichte nicht ganz aus, sowohl die Flügel des oberen als auch des unteren Widderchens scharf abzubilden; die des unteren Tieres befinden sich knapp vor der Schärfeebene und sind somit leicht unscharf.

LÖSUNG:
In so einem Fall ist es fast zwingend notwendig, die schmale Schärfeebene (im Makrobereich ist die Schärfeebene einer jeden Blende schmal) exakt auf beide Flügelflächen zu legen. Liegen die Flügel der beiden Tiere versetzt – hier scheint dies der Fall zu sein – muss zusätzlich die Blende so weit wie möglich geschlossen werden. Dies wäre hier Blende 11.0 gewesen. Damit wäre die Schärfeebene groß genug gewesen, um beide Flügel scharf abzubilden. Der sehr homogene Hintergrund hätte dieses etwas Mehr an Schärfentiefe gut verkraftet; er wäre dadurch nicht zu unruhig geworden.

Das is Jammern auf hohem Niveau! Die leichte Unschärfe ist erst bei großer Vergrößerung zu sehen. Dennoch ist sie vorhanden. Aber sie ändert wenig daran, dass Dir hier ein richtig tolles Foto gelungen ist.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht"

Roland

Profile picture for user Aretah
Makronist

Hallo Roland!

vielen lieben Dank für die Wünsche und deinen ausführlichen Kommentar (+ und natürlich dein Lob! - bin ich aus Facebook selten gewohnt, da kommt nur ab und zu ein nichtssagendes "Like").
Mit einer kleineren Blende ließe sich das Problem der Unschärfe (die mir in Lightroom natürlich aufgefallen ist...) sicherlich lösen! Bedingt durch den starken Wind an dem Morgen war ich jedoch überhaupt froh, die beiden zumindest sichtbar aufs Bild zu bringen ;) .

Wie mir gerade auffällt, fotografiere ich selten über Blende 8 - auch wohl, um die ISO nicht zu hoch setzen zu müssen und auch, weil ich Stative grausig finde und die damit verbundene Schlepperei bei 28 Grad am Vormittag  geht mir gehörig auf den Geist. Aber wenn es nur so wenige Stufen sind, die schon zu einer vollen Schärfeebene führen, werde ich in Zukunft mal ein wenig großzügiger sein,

 

liebe Grüße aus der Oberpfalz
Elisabeth / Laabertaler Naturfotografie / Aretah

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!