Eibe mit Frucht

Eibe, Efeu, Pfaffenhütchen stehen offensichtlich zurzeit weit oben auf der Vintage- Makroist*innen- Menükarte. Als "leichten Genuss" erlebe ich sie nicht. Im Gegenteil: Irgendwie scheinen sie -zumindest mir- fotografisch schwer verdaulich.

Die Eibe trägt keine Zapfen, sondern leuchtend rote Früchte. In deren Mitte befindet sich ein einzelner Samen. Der rote Samenmantel bietet sich als Hauptmotiv an. Leider ist das Drumherum häufig chaotisch. Glücklicherweise können Altgläser dieses Durcheinander im Idealfall attraktiv verfremden. Diese Eigenschaft habe ich versucht zu nutzen - hier mit dem Olympus  55mm / f 1,2

Liebe Grüße

Ingo

Kommentare

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Hallo Ingo,

ich bin da ganz bei Dir. Die drei genannten Herbstmotive sind widerspenstig, weil immer etwas im Weg steht.

Das Olympus 55mm ist da für mich auch oft das Mittel der Wahl.

Mein Blick wandert immer zwischen diesen beiden roten Beeren hin und her. Der Weg ist sehr weit. Es wäre für mein Auge angenehmer, wenn die rechte Beere etwas mittiger wäre.

Liebe Grüße

Inga

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Inga,

du hast vollkommen recht: Der Abstand zwischen den Beeren ist zu groß. Und die grünen Flashs oben rechts sind mir auch zu abgeschnitten.

Falls das Wetter es mal hergeben sollte, bevor die Beeren abgefallen sind, probiere ich es noch mal. Die drei Herbstmotive verlangen irgendwie nach Auseinandersetzung und Annäherung.

Herzliche Grüße nach S.

Ingo

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Ingo,

die gemalten Strukturen im HG sind Dir sehr gut gelungen. Aber mir geht es auch wie Inga. Die roten Beeren sind sehr weit von einander weg. Könnte  mir vorstellen, dass schon ein Versetzen der oberen Beere zwischen die unteren zwei von den drei hellen Punkten gereicht hätte.

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!