Erste Gehversuche

Ich bin viel am üben,würde mich sehr freuen Feedback zu bekommen. Was könnte ich verbessern?

Trioplan 2,8 100mm.

Herzliche Grüße Wally

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Wally,

herzlich willkommen bei Makrotreff!

Das ist ein hervorragender "erster Gehversuch". Du hast das Bild sehr harmonisch aufgebaut und das Trioplan sehr schön zum Malen gebracht :-).

Gehen wir es einzeln durch:

Hauptmotiv

Wie oben gesagt, hast Du die Blüte sehr ansprechend positioniert.

Du hast die im Gegenlicht aufgenommen. Das ist sehr wirkungsvoll. Das durch die Blütenblätter leuchtende Licht ist das auffälligste Merkmal des Fotos.

Allerdings ist dieses Gegenlicht für ein Fotoobjektiv auch eine Herausforderung, insbesondere für ein knapp 60 Jahre altes! Es kommt schnell zu Streulicht-Überdeckungen und Lichtausrissen an Kontrastkanten. Beides ist auch hier zu sehen. Die Lichtausrisse insbesondere an den sonnendurchfluteten Blattumrissen prägen natürlich auch die Gesamtstimmung des Fotos und auch die Charakteristik des Trioplans 100. Insofern sind sie in Ordnung.

Das Gegenlicht war so stark, dass es zu leichten Streulichteinflüssen kommt. Dafür sind die alten Linsen sehr empfänglich. Wichtig bei einer solchen Ausgangssituation wie oben im Bild ist, dass zusätzlich zur Gegenlichtblende (absolute Pflicht!) die Sonne abgeschirmt wird, beispielsweise durch eine freie Hand oder irgendeinen Gegenstand. Ist das Gegenlicht sehr stark, lässt es sich selbst dadurch nicht komplett bändigen. War hier noch Spielraum gegeben? Oder hattest Du zusätzlich zur Sonnenblende abgeschattet?

Hintergrund

Der Hintergrund ist wunderbar gelungen. Sowohl in den im unteren Bildviertel befindlichen grünen Blättern als auch im übrigen, mehr neutralen Hintergrund zeigt das Trioplan, warum es ein Trioplan ist .-). Das ist klasse! Und wichtig! Denn dafür setzt man diese Objektive ein.

Schärfe

Die Schärfe liegt korrekt auf der Blüte bzw. auf den Staubgefäßen der Blüte. Allerdings ist sie aufgrund des oben beschriebenen stärkeren (Streu-)Lichteinfalls recht schwach. Dies liegt insbesondere daran, dass die Kontraste sehr schwach ausgeprägt sind.

Hier kannst Du aber noch nachträglich optimieren: Kontraste leicht anheben und nachschärfen. Beim Nachschärfen stufenweise vorgehen und aufpassen, dass es nicht zu viel wird und dadurch zu einer Überschärfung kommt. Aber eine gute Nachschärfung solltest Du auf jeden Fall noch durchführen. Dieser Schritt wird das Foto nochmals deutlich verbessern. Geht das überhaupt noch? Ein wenig... :-).

Exif-Daten

Du hast das eingesetzte Objektiv eingetragen, das ist gut. Diese Daten wurden übernommen. Die Exif-Daten der Kamera sind aber nicht vorhanden. Wenn die nicht automatisch übernommen werden, bitte ich Dich, sie bei weiteren Bildeinstellungen per Hand ins Editor-Feld einzutragen. Diese helfen, ein Foto besser zu verstehen – und damit auch die Verbesserungsmöglichkeiten noch konkreter zu formulieren.

Also: Alles zusammen ein super Einstandsbild!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

[PS: Noch ein kleiner Hinweis: Ich würde den dunklen Fleck auf dem Blütenblatt knapp oberhalb der Staubgefäße wegretuschieren. Selbst, wenn es sich um einen an sich attraktiven Schatten eines auf der Rückseite sitzenden Insekts handelt – man kann es zu schlecht erkennen. Was bleibt ist ein Fleck, der ein wenig ablenkt.]

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!