Krabbenspinne mit Beute

Hallo,

also ich sag´ mal: Baldachinspinnen erkenne ich jetzt :)  Reicht mir aber nicht, ich will dazu lernen. Ist das eine Wolfsspinne? Roland hat mal ein Bild eingestellt, auf welchem eine Frühlings- Wegwespe eine Wolfsspinne erbeutet hat. Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden.  

https://www.makro-treff.de/de/galerie/fruehlings-wegwespe-anoplius-viaticus-mit-erbeuteter-wolfspinne

Liebe Grüße

Ingo

Kommentare

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Ingo,

ich denke, das ist auf jeden Fall eine Krabbenspinne. (Gattung möglicherweise Xysticus, evtl. ein Weibchen Xysticus kochi ???). Die Art und Weise, wie sie ihre Beute am Genick hält und die Position der Vorderbeine spricht dafür. Und eben kein Netz. Mal sehen, was die wirklichen Spezialisten diagnostizieren.

Das Bild gefällt mir gut, Schärfe wo sie sein soll (bei 8 Augen gar nicht so einfach), einzig der "schwarz-geblitzte" Hintergrund ist Geschmachssache.

Schöne Grüße

Uli

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Uli,

danke für deine Bestimmungshilfe. Meine biologischen Grundkentnisse sind leider mangelhaft. Aber: Durch die Makrofotografie lerne ich viel dazu - und wenn ich mich dann mal länger mit einem der winzigen Wesen beschäftigt habe, weiß ich am Ende dann doch meist eine ganze Menge.

Zum Hintergrund: In den letzten Wochen habe ich die ersten Versuche mit dem selbstgebauten Zangenblitz gemacht. Ich fühle mich bei der Anwendung etwas unbeholfen und bin noch unsicher, wann ich ihn einsetze und wann nicht. Hab´ natürlich auch schon einiges gelesen - unter anderem über "schwarz-geblitzte" Hintergründe. Der Plan war das nicht, aber es ging alles sehr schnell (ich sah im Augenwinkel eine winzige Bewegung - da hatte die Spinne gerade zugeschlagen) und die Szene spielte sich am Rande eines Hügels ab. Da war einfach kein Hintergrund vorhanden, den ich hätte einbeziehen können. Also: Der Hintergrund gefällt mir nicht so gut, aber anders habe ich es so schnell nicht hinbekommen :(

Grüße aus OL

Ingo

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Ingo, hallo Uli,

ja, das ist eine Krabbenspinne aus der Gattung Xysticus. Viele Arten dieser Gattung sind nur mikroskopisch sicher zu bestimmen, aber ich vermute eher, dass es sich um Xysticus cristatus handelt. Eines der Indizien, die für mich für diese Art sprechen, ist das deutlich abgegrenzte Dreieck auf ihrem Vorderkörper, das nach hinten spitz zuläuft.

Ingo, schaue Dir im Vergleich zu einer Wolfspinne den deutlich krabbenähnlichen Habitus dieser Spinne hier an: die langen und kräftigen Vorderbeine, deren Haltung (krabbenähnlich!), die Kopfform...

Liebe Grüße

Roland

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Ingo,

nein, nein, die "Unwissenheit" ist alles andere als peinlich. Es ist völlig normal, dass man erst einmal lernen muss, solche Unterschiede zu sehen. Wie haben wir schreiben gelernt? Da wurde uns jeder Buchstabe, jede Buchtabenform, zig mal erklärt. Wir sind mit unseren kleinen Kindernasen auf Kurven rechtsherum, Anschlüsse oben oder Schwünge nach unten usw. regelrecht draufgedrückt worden. Bei Spinnendamen hat uns nie jemand erklärt, dass wir ihnen auf die Beine schauen sollen :-). Das machen wir jetzt bei Makrotreff. Also, wie heißt es so schön im Neudeutsch: Alles gut!

Liebe Grüße

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!