Versuche mit dem Cyclop

Hallo,

ich versuche, das Cyclop zu bändigen.Spannende Geschichte. Nur bin ich unsicher, wie solche Bilder auf andere wirken. Deshalb stelle ich mal zwei ein. Geht so? Oder voll daneben? 

Liebe Grüße

Ingo

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Ingo,

klasse. Solche Aufnahmen zeigen eine ganz bestimmte Seite vom Cyclop. Mir gefallen die sehr gut.

Das sphärische Glühen ist recht stark. Das ist das Ausreißen des Lichts an hellen Stellen/Kanten. Dies kann – wie oben zu sehen – zu regelrechten Lichtwolken führen. Hier muss man aufpassen: Entweder ist es sehr bildwirksam – oder too much. Beim ersten Bild ist es mir (!) ein wenig too much, beim zweiten ist es auch much, aber nicht so too (grins). Hier ist das gesamte Foto heller. Bei diesem zweiten Foto würde ich noch ein wenig mit den Kontrasten spielen, auch mit der Klarheit (mittlere Kontraste). Man muss sehen, wohin diese Änderungen führen.

Aber vom Prinzip her, wie oben schon gesagt, sind solche Fotos eine tolle Sache, weil hier das Cyclop sein ausgeprägtes Rendering in Verbindung mit seiner hohen Lichtstärke ausspielen kann.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht"

Roland

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Roland,

das ist genau das, was ich mir dachte. Mein Auge mag blöderweise anscheinend Überstrahlungen ebenso wie zu intensive Farben. Ich bring die mal zum Service. Nee, im Ernst: Diese Reaktion erlebe ich häufiger, ich glaube, ich werde da mal grundsätzlich einfach ein paar Prozent runternehmen, das kann wohl nichts schaden.

Danke für dein Feedback!

Ingo

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Ingo,

wir bewegen uns hier relativ weit im künstlerischen Bereich; da verschwimmt falsch und richtig, gut und schlecht. Deshalb sprach in oben betont von meiner (!) Empfindung, als ich meinte, mir (!) seien die Überstrahlungen beim ersten Bild etwas zu stark. Ansonsten beschränke ich mich hier bewusst auf eine wahrnehmungsneutrale Einschätzung und Beschreibung – also weitestgehend losgelöst von meinen eigenen Empfindungen. Es geht mir vielmehr darum zu verstehen, was die alten Objektive machen. Deuten zu können, was man auf dem Foto sieht, um es anschließend gezielt einsetzen zu können – oder auch nicht.

Ich denke, Du bist mit diesen Fotos in einem sehr interessanten Feld unterwegs. Zu solchen Experimenten laden insbesondere die Vintage-Objektive mit ihren alten, individuell sehr unterschiedlichen Gläsern geradezu ein. Also nicht zu viele "Prozent runternehmen" :-).

Mich erinnern Deine Fotos ein wenig an die Reportage "Reduktion im Bild" in der MAKROFOTO-Spezial zum Thema Vintage-Makrofotografie. Dieses Prinzip der Reduktion, die neue Räume schafft, züngelt auch in Deine Fotos oben hinein. Also ein breites Feld mit einer hohen Berechtigung.

Liebe Grüße

Roland

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Roland! Ich habe wahrgenommen, dass du von deiner (!) Empfindung gesprochen hast. Aber du bist viele und ich nicht. Ich hab einfach einen Knick in der Optik ;-)

Diese Gräserkringel verfolgen mich seit ca. zwei Jahren. Ich finde sie total schön und versuche, sie in Szene zu setzen. Näher als mit dem Cyclop bin ich meiner Vorstellung bisher nicht gekommen und ich glaube, da geht noch mehr. Macht großen Spaß!

Ingo

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo, Ingo,

da haben sich offenbar zwei gefunden!

Mir gefällt das zweite Foto auch ausgesprochen gut, das erste ist mir zu unruhig. Eventuell wäre beim zweiten auch ein Hochkantbeschnitt interessant.

Ganz uneigennützig *grins* wünsche ich dir noch viele schöne Motive mit dem Cyclop!

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Also, ich finde es hochkant einfach nur fantastisch und würde es mir sofort aufhängen!

Was dein "durchgegangenes" Foto anbetrifft: Lass das Cyclop ruhig galoppieren! Mir gefällt das außerordentlich gut! Hier würde ich es mit einem quadratischen Schnitt versuchen, beginnend dort, wo links der dunkle und der etwas hellere Halm am Boden zusammentreffen. Es wäre ein Spiel mit geometrischen Formen: Gerade, Halbkreis, Kreis und Quadrat.

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Ingo,

mir gefällt auch die Hochformat-Variante außerordentlich gut.

Und ich sehe das wie Mainecoon: Lass´ dem Cyclop ruhig mal die Zügel locker. Grenzen erkennt man, wenn man sie überschreitet. So lernst Du dieses kleine Wildpferd kennen.

Ich glaube, Du wirst das Cyclop lieben lernen. Nein. Du liebst es schon :-)!

Liebe Grüße

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!