zwei Seifenblasen

Hallo,

ich habe gestern mal wieder mit Seifenblasen rumgespielt. Diesmal habe ich es anders gemacht wie beim letzten Mal.
Zuerst habe ich in einer kleinen Schale Seifenblasenflüssigkeit (viel Glyzerin, etwas Wasser und etwas Spülmittel) mit einem Trinkhalm Blasen erzeugt. Eine große hinten und eine kleinere davor. Da die natürlich nicht beide gleichzeitig scharf abgelichtet werden können, besteht das Foto aus zwei Einzelbildern, einmal die hintere und einmal die vordere Seifenblase scharf. Wobei scharf natürlich nur begrenzt stimmt, denn es sind ja Halbkugeln.
Wichtig beim Aufbau ist, dass dahinter ein schwarzer Hintergrund ist, damit kommen die Farben kräftiger wie mit einem hellen Hintergrund. Als Untergrund hatte ich es auf eine schwarze Kunststoffbox gestellt, die eigentlich jetzt nicht so richtig glänzend ist, jedoch habe ich beim Machen bemerkt, wenn ich mit der Hand justiere, dann sind die Farben auch besser, deshalb habe ich auch einen dunklen Karton als Untergrund genommen. Das Licht kam direkt von oben. Da ich keine „echte“ Softbox habe, kam eine große weiße teiltransparente Plexiglasscheibe zum Einsatz. Diese habe ich nur wenige Zentimeter über den Blasen positioniert und mit einer extrem hellen Taschenlampe von oben beleuchtet. Wie an der hohen ISO deutlich zu sehen ist, hätte ich deutlich mehr Licht gebrauchen können.

Viele Grüße
Thomas

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!