Baldachinspinne

Baldachinspinne

Letztes Jahr hat es mir große Freude gemacht, Baldachinspinnen zu fotografieren. Dieses Jahr sollte es weitergehen. Und zwar überhaupt nicht seriös, sondern so richtig ekzessiv psychedelisch (s.o.) :-) .

Aber die Spinnen blieben aus. Sehr irritierend! Letztes Jahr fanden wir sie überall, dieses Jahr: Absolut nichts. Mich würde mal interessieren, ob das ein lokales Phänomen oder eine allgemeine Beobachtung ist.

Liebe Grüße

Ingo

Nach dem Regen

Altglas Cooke Kinic 25 mm - Zwischenring        Bild  aus unserer Spinnen-Challenge 2020 :-)

Liebe Makrofreunde!

Freuen wir uns auf neue Herausforderungen in diesem Jahr. Die Tage werden schon länger und die Zeit draußen auch. ;-)

Ich wünsche Euch ein fröhliches und erfülltes Wochenende, trotz diesem Ding mit C.!;-)

Liebe Grüße

Gabi

Meyer Görlitz Makro Plasmat 2.7/105mm – durchstrahlte Baldachinspinne (Linyphia triangularis)

Begonnen vom Makronisten Klaus, aufgegriffen und fortgeführt von einigen weiteren Makronistinnen, habe ich mich von den lyrischen Aktivitäten rund um Annegret hier im Forum anstecken lassen:

Die Annegret, die Annegret,

sie hockt vergnügt im Kräuterbeet.

Sie chillt in ihrem Baldachin

zwischen Currykraut und Rosmarin.

Für Spinnen-Damen sonderbar,

macht Vintage sie zum Super-Star.


Und was sagt uns nun das Ganze?

Endlich mal ´ne Spinne – anstatt ´ne Wanze!

Oh man äh, was für ein Unsinn!

Baldachin beim Abendessen

Es werden immer mehr, inzwischen habe ich 10 Baldachin Nester gefunden, nur mein Objektiv 135mm lässt einfach nicht die Schärfe zu, die ich gerne hätte.

Und alle Spinnennetze sind so kompakt im Gräsergewirr verbaut, dass ich es nicht schaffe mit einer anderen Brennweite dran zu kommen. Selbst wenn ich etwas Platz schaffe kommt man nicht wirklich näher als ein halber Meter dran, und immer wackelt und schauckelt die ganze Konstruktion.

Ich geniese jetzt die Bilder von Roland

Beide Fotos sind fast um ein Drittel beschnitten

Dallmeyer Super-Six Anastigmat 1.9/25mm – Baldachinspinne vor Abendsonne

Viele Stunden verbrachte ich mit Annegret, die Baldachinspinne (Linyphia triangularis) in meiner Kräuterspirale, bis sie sich dann Abends genau vor die Sonne schob – oder soll ich besser sagen, die Sonne hinter Annegret. Egal. Auf jeden Fall war das für mich, der ich mit einem Objektiv von der Kleinheit eines Damen-Fingerhuts zusammen mit Annegret unter ihrem Netz-Baldachin gelegen bin, ein kosmischer Moment. Vielleicht für Annegret auch? Keine Ahnung. Aber ein bisschen hoffe ich es...

Liebe Grüße

Roland