Kalzitkristalle auf Pyritplättchen

Kalzitkristalle haben feine Pyritplättchen überwachsen

Bei der Erschließung des Kohlenflözes „Baldur“ auf der ehemaligen Zeche Friedrich Thyssen in Duisburg wurden diese Mineralbildungen in 550 m Tiefe in einer offenen Kluft des Baldur-Sandsteins geborgen und lagern heute in der Sammlung des staatlichen Geologischen Dienstes NRW. Das Handstück hat eine Gesamtgröße von 155 x 90 x 45 mm. Im Foto ist ein Auschnitt von 47 mm Breite und 3 mm Tiefe nahezu ohne Beschnitt (0,1%) zu sehen.

 

Nikon D500 + Nikkor Micro 2,8/55 Ais + Mehrfachblitzanlage

Focusstack 603 Einzelbildern; Vortrieb Micrometerschlitten 0,005 mm mit einmaligem Kreuzschlittenversatz 15 mm

ControlMyNikon, Helicon Focus, Capture NX-D, Luminar

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!