Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Rob, hallo Ingo,

das mit der "Ruhe im Bild" ist ein entscheidender Punkt bei solchen Fotos. Wirrwarr kann zwar auch reizvoll sein, aber meist ist es eine Form optischer Reduktion, die dem Betrachterauge hilft, sich zu orientieren. Passt die Ausgangslage, lässt sich mittels der schmalen Schärfeebene das Betrachterauge gut lenken.

Dann muss man eine Ebene finden, in der man optisch ansprechend eine oder mehrere Sporangien in diese schmale Schärfe der Offenblende hineinbekommt. Ingo, Du erinnerst Dich sicher, beim Workshop sprach ich immer vom Frühstücksbrettchen. Genau dieses Beispiel hier zeigt die Bedeutung dieser Analogie. Du hast es oben gut beschrieben, Rob; gleich mehrere Sporangien zusammen in die Schärfe zu bekommen, kann sehr attraktiv wirken.

Der optische Eindruck einer "Landschaft" kommt vor allem durch die sehr niedrige, bodenebene Perspektive. Dadurch entstehen Vorder- und Hintergrund, das Bild erhält Tiefe.

Dieses Motiv schreit nach einem Bildvergleich, einem Bildvergleich alt vs. neu. Ich habe das gleiche Motiv mit einem über 80 Jahre alten Objektiv-Oldi gemacht, und zwar mit dem Trioplan 2.8/7,5 Kameraobjektiv. Das Foto stelle ich in die Vintage-Makro-Galerie ein. Alles weitere dazu siehe dort...:-).

Liebe Grüße 

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!