Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Gabi, danke für den Kommentar. Ja, auch in der "normalen" Mikroskopie wird Dunkelfeld-Beleuchtung eingesetzt, um bestimmte Kontraste zu erhöhen - und eben einen dunklen HG zu bekommen (soweit ich weis, nutzen das wohl auch die Naturheilkundler). Der Unterschied besteht nur in der technischen Umsetzung: Am "normalen" Mikroskop arbeitet man meist mit dünnen Schichten auf einem Objektträger mit Deckglas - d.h. die Objekte sind 2-dimensional. Hier bietet es sich eine Linsen-Optik mit einer Abdeckung in der Mitte des Strahlengangs an - so dass eben kein direktes Licht auf das Objektiv treffen kann.

Mit meinen Aufnahmen bin da immer noch näher an der (Makro-) Fotografie, und meine Objekte sind 3-dimensional - genauso wie die Edelsteine der Gemmologen. Deshalb habe ich die Beleuchtung mit (Parabol- Spiegeln) realisiert, damit erhält man die optimale Beleuchtung nicht nur in einer Ebene. Aber im Prinzip und auch im Ergebnis, ist es das gleiche.

Schöne Grüße und auch dir eine schöne Woche,

Uli

P.S. Ich hab noch ein Bild angehängt, an dem das "Dach des Häuschens" weniger Licht  abbekommt. Gefällt mir fast besser.

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!