Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Roland,

danke für deine Antwort! Eine Beobachtung, die ich auch zunehmend machen musste ist, dass durch lange Trockenheit und darauf folgende starke, schlagartige Regenfälle und Chemie im Regen, schnell wachsende Gras-Arten, heimische Wildpflanzen unterdrücken und dadurch die Vielfalt an Tieren und Pflanzen zurück geht. Mich macht das schon auch alles traurig. Ich finde es auch wichtig, das zu zulassen (bin da schon bei dir), aber manchmal habe ich das zu lange getan. Wenn mir der Fuss weh tut, halte ich ihn ruhiger und er wird schneller besser. Du transportierst eine traurige Botschaft und ja, das soll auch weh tun, damit wir uns kümmern und zwar so wie um unseren eigenen Fuss. In der Summe ist das in meinen Augen wiederum etwas Positives, denn deine "Übersetzungen" der Sprache der Natur sind wertvoll, quasi, dass was gesagt werden muss. Einige Gewissheiten klopfen nicht nur an die Tür, sie treten sie ein.

Schöne Grüße

Rob

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!