Artenfrage

Profile picture for user Nicole
Makronist

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder eine Artenfrage.

Gestern, ich war gerade auf dem Rückweg von meiner Fototour, da blieb mein Auge an diesem leuchtenden, kleinen Bernstein hängen. Leider wollte mir oben auf der Kuppe, wegen dem Wind, kein besseres Foto gelingen.

Ich hoffe man kann es trotzdem erkennen, auffällige lange Hinterbeine mit "Schlaghosen", fast druchsichtiger, bernsteinfarbener, hochaufgerichtete Hinterleib und das Tierchen hatte sich mit dem Mundwerkzeug, ähnlich wie Wildbienen, am Grashalm festgebissen.

Was hab ich hier? Eine Art Wespe?

Viele Grüße,

Nicole

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Nicole,

Du hast hier eine männliche Schmalbauchwespe (Gasteruptiidae), wahrscheinlich eine Gasteruption hastator, fotografiert. Das ist ein toller Fund – erstens, weil man diese Wespen recht selten sieht, und zweitens, weil es sich um ein sehr interessantes Tier handelt. Schmalbauchwepsen parasitieren bei Wildbienen. Kommen diese Parasitwespen vor, dann muss auch eine relativ stabile Population der jeweiligen Wildbienenart vorhanden sein. Ansonsten könnte sich nicht eine Parasit-Population aufbauchen, da sich sich bei zu wenigen Wirten selbst auslöschen würde.

Dieses Männchen hier schient sich zum Schlaf an der Vegetation festgebissen zu haben.

Wie gesagt, ein toller Fund!

Weitere Fotos Gasteruption hastator und weitern Schmalbauchwespen-Arten findest Du hier.

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Nicole
Makronist

Hallo Roland,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ein Indikator für eine stabile Wildbienen Population... Wahnsinn und ein echter Grund zur Freude!

Aber das mit der Population kann ich bestätigen, ich war nämlich gerade auf dem Rückweg von einer recht erfolgreichen Wildbienen-Fototour, dazu wird es von mir demnächst auch noch ein paar Fotos in der Galerie geben.

Die Wildbiene Population dort ist so groß, dass man bequem vom Wegrand aus Fotos machen kann, ohne erst in die Wiese trampeln zu müssen, das mach ich doch so ungern, ich fühl mich dann immer wie Gozilla und verzichte dann eher.

Aber tolles Tierchen, da werde ich doch bei meiner nächsten Tour verstärkt danach Ausschau halten.

Vielen Dank auch für den Link, wie immer ganz tolle Fotos!

Vielen Dank und viele Grüße,

Nicole

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Nicole,

ich freue mich sehr, dass auch du große Freunde an Wildbienen, Wespen und Co. hast und deine Bilder hier zeigst!

Mich würde mal interessieren, wie groß deine Schmalbauchwespe war - und zwar deswegen, weil ich gestern ebenfalls eine fotografiert habe und überrascht über ihre geringe Größe war ( 8-12 mm bei sehr zierlichem Körperbau). Eigentlich wollte ich auch eine Artenfrage stellen, habe aber davon abgesehen, weil ich weiß, dass eine genauere Bestimmung anhand von Fotos nur selten möglich ist. Jetzt stelle ich sie trotzdem mal ein, weil es sicherlich keine Gasteruption hastator ist (ich vermute Gasteruption assectator, weiß aber natürlich nicht, ob das richtig ist). Vielleicht kannst du die ja auch noch entdecken.

Und außerdem schreibst du: "Ein Indikator für eine stabile Wildbienen Population... Wahnsinn und ein echter Grund zur Freude!" Frag´ mich mal, ich habe sie im Garten entdeckt, juhu!

Liebe Grüße und hoffentlich bald mehr Bilder von dir

Ingo

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!

Kategorie