Vintage Objektiv für APS-C?

Profile picture for user Matilde
Makronist

Hallo ...

kurz zu meiner Person: Ich komme aus Ostwestfalen-Lippe und fotografiere unter anderem sehr gerne Vögel und Insekten. Dafür habe ich die Sony Alpha 6600 und neben dem 200-600 Tele von Sony auch das Sigma 105 Makro. 
Schon seit einiger Zeit schaue ich immer wieder in dieses Forum. Von den Bildern der Vintage Objektive bin ich sehr begeistert. Das Bokeh ist einfach einzigartig. Könnt ihr mir sagen, ob meine Kamera dafür geeignet ist? Welche Adapter eignen sich dafür?
Einige Zeitschriften zum Thema Vintage vom Makrotreff sind bereits bestellt :-)

Über Antworten und Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Herzlichen Gruß
Angelika 

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Angelika,

ich habe Dir zu Deine Fragen bereits eine ausführliche Antwort per Mail geschickt, da Du mir die Fragen auch per Mail zugesandt hattest :-). Solltest Du noch weitergehende Fragen haben, kannst Du mir gerne wieder eine Mail schicken.

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Angelika,

der Roland hat dich bestimmt mehr als fachmännisch beraten! Herzlich willkommen hier!

Ich wollte dir nur mitteilen, dass ich auch mit der Alpha 6 Reihe unterwegs (6300 & 6400) und recht zufrieden damit bin. Gerade bei Vögeln und Insekten ist der Cropfaktor (oder der größere Arbeitsabstand bei gleicher Brennweite) doch sehr angenehm. Mit einem Helicoid-Adapter, einem C-NEX und weiteren erhältlichen Adaptern ist das Verwenden der Altgläser eigentlich sehr entspannt. Wie du bestimmt weist, ist Fokus-Peaking dann wirklich wichtig.

Ich habe gesehen, dass du mit dem Sigma 105mm unterwegs bist. Hast du die neue oder die alte Version? Ich überlege mir auch diese Anschaffung, da ich dann wohl bei Libellen und auch scheuen Insekten bessere Papiere habe. Mit meinem 65mm Laowa (wirklich empfehlenswert) muss ich schon sehr nah ran. Hast du auch Erfahrungen mit dem AF beim Sigma gemacht? Im Makrobereich ist AF ja eher schwierig aber je nach Situation kann es bestimmt auch helfen. Zudem kann man mit diesem Glas im Zweifel auch größere Tiere, wie Vögel, ablichten. Schnell auf AF schalten und von den Ameisen hoch zum Bussard (wenn er nahe ist). Siehst du das auch so und würdest das Sigma auch als generelles Wildlife-Glas ansehen?

Schöne Grüße

Rob

 

Profile picture for user Erich Müller

Hallo,

@ Rob, ich habe mir die alte Version des Sigma 105mm/f2.8 DG Macro vor ein paar Jahren gebraucht gekauft, neu gibt es diese Version nicht mehr. Ich habe mal gelesen, glaube es war sogar hier im Treff, dass die neue Version nicht ganz so gut sein soll wie die Ältere, das kann sich aber auch auf Makroaufnahmen bezogen haben. Ich habe das Sigma damals mit einem Adapter FT nach mFT erworben, der Adapter war nicht der Teuerste, der Autofocus reagiert daher etwas träge, aber er funktioniert. Da ich aber eher im Makrobereich damit unterwegs bin verwende ich viel ManuellFocus. Du bist bei 1:1 Einstellung noch 10cm von Motiv entfernt.

Schöne Grüße

Erich

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Erich,

danke für die zusätzlichen Infos! 10cm hört sich ja entspannt an und bei größeren ABMs kann man vielleicht auch mal auf die Schoschonen-Anschleich-Taktik verzichten. Ein Makro mit größerer Reichweite (ich nutze einen APS-C Sensor) zu haben, ist wohl gut. Also seit einem Jahr gibt es mindestens für Sony eine neue Version und die soll schon messerscharf sein ;-) und ist auf dem Weg zu mir.

Schöne Grüße

Rob

Profile picture for user Matilde
Makronist

 

Hallo Rob,

ich besitze das neue Sigma 105 und nutze sehr häufig den AF und dem flexiblen Fokusfeld. Damit bin ich sehr zufrieden. Dabei fotografiere ich viel aus der Hand und nutze teilweise einen Blitz mit Diffusor. Aber für mich nur für Wildlife Vögel einsetzbar, wenn diese sehr nah drankommen. Also eher nicht.

Für die Vogelfotografie habe ich die Alpha 6600 genau wie du sagst wegen dem CropFaktor und nutze dafür vor allem das Sony 200-600. Macht dann 900mm. Du findest viele Bilder von mir im Sony Forum ;-)

Nun steige ich neu in die Vintage Fotografie ein. Einfach sensationell diese Bokehs. 

Lieben Gruß 

Angelika

 

Sigma105_f8_100s

 

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Angelika,

danke für deine Antwort und den Verweis auf das Forum. Offenbar hast du ja bereits einige Altgläser vorliegen. Ich bin auch noch nicht lange im Nahbereich mit den Altgläsern unterwegs, aber eines kann ich dir sagen: Es macht unglaublich Spass! Die Schärfe richtig zu legen, ist eine große Herausforderung. Da du viel Wildlife machst, kann dich das bestimmt nicht abschrecken. Für mich war ganz am Anfang einer der wichtigsten Punkte, das "Verhalten der Hintergründe" je nach Glas, Abbildungsmaßstab und Entfernung zum Hintergrund zu erforschen.

Bin gespannt, was du uns zeigen wirst!

Rob

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!

Kategorie