Akelei

Guten Morgen,

gestern habe ich mal wieder Altglas draufgeschraubt. Was für eine Freude! Ein Bild stelle ich mal ein.

Schönen Sonntag

Ingo

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Guten Morgen, Ingo!

Ein verträumter Akelei inmitten einem Meer von Vergißmeinnicht. Eine tolle Frühlingskombi. Bei mir sind die Akeleier noch im Kommen. Ich würde das Bild noch ein klein wenig aufhellen und vor allem dem Akelei etwas Kontrast hinzufügen, damit er sich noch deutlicher von dem frischen, bunten  Hintergrund abhebt. Aber das ist nur mein Geschmack, Ingo! ;-)

Hab einen schönen Sonntag.Gruß an Birgit nicht vergessen.;-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Apfelkern
Makronist

Hallo Ingo,

wenn ich mich richtig erinnere, waren die Akeleien hier schon im letzten Frühjahr eine echte Vintage-Herausforderung. Die unscharfen Bereiche sind sehr schön gemalt. Auch ich würde versuchen, den Kontrast noch ein wenig anzuheben, aber nicht so viel, dass der verträumte Eindruck verloren geht.

Liebe Grüße vom Apfelkern

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Gabi, hallo Apfelkern,

hier noch einmal mit mehr Kontrast. Besser? Dadurch werden aber auch die Farben satter und ich weiß gar nicht, wie ich das finde. Meine Augen sehen allerdings manche Farben anders sehen, als die anderer Menschen (ist zumindest eine These). Danke für die Anregung!

Liebe Grüße

Ingo

Profile picture for user Apfelkern
Makronist

Hallo Ingo,

danke für den Versuch. Es stimmt, die Farben werden etwas kräftiger. Ich finde es so einen Tick besser, allerdings das wolkige Blau im unteren Bereich ist jetzt tatsächlich auch für meinen Geschmack etwas zu farbig. Wenn ich es entscheiden müsste, würde ich bei der ursprünglichen Version bleiben, glaube ich. Vom Maleffekt finde ich die unscharfen grünen Blätter richtig toll.

Liebe Grüße vom Apfelkern

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Ingo,

mir gefällt das Motiv jetzt viel besser, jedoch ist der Hintergrund nun farblich zu dominant. Ich würde den Kontrast nicht über das ganze Bild erhöhen, sondern diese Anwendung nur auf das Motiv beziehen. Den Hintergrund könnte man etwas in der Sättigung zurücknehmen und alles ein wenig aufhellen.Das geht mit der Maskenfunktion bei LR ganz gut.  Dann bekommt Dein Akelei  ganz sicher eine tolle Bühne. ;-)

Hab einen guten Wochenstart Ingo!

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Gabi,

danke für den Tipp - nur weiß ich nicht, wie das geht. Ich nutze Lightroom 6.14 - die letzte Vollversion, bevor die Halsabschneider uns die monatliche Miete aufzwingen wollten. Ich hasse sowas. Kann man ja anbieten, aber man sollte dem Kunden eine Wahl lassen...

Also, falls mein LR eine Maskenfunktion haben sollte, wäre ich dir super dankbar, wenn du mich drauf stoßen würdest!

Liebe Grüße

Ingo

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Ingo,

ich kenne das Problem mit 6.14. Leider scheinen einige Funktionen dort  nicht mehr richtig zu laufen. Ich habe mich dann  schweren Herzens für das Abo entschieden, weil alle Anderen hier damit arbeiten und ich sonst überhaupt nicht mehr mitkomme wenn was erklärt wird. So wie ich mich rückentsinne gab es diese spezielle Maskenfuntion bei 6.14 noch nicht. Du kannst aber trotzdem mit dem Pinsel selektiv arbeiten, dein Motiv anmarkern und den Kontrast usw. anheben. Mit der Umkehrfunktion könntest Du danach denn Hintergrund bearbeiten. Das müßte eigentlich gehen. Versuch es mal.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Ingo,

richtig gut und verträumt ist Dir das Bild gelungen. Altgläser haben ja eine Reihe von Eigenheiten auf die man sich einlassen muss. Schärfe, Farbtreue und Kontrast zählen oftmals nicht zu ihren Stärken. Dazu kommt, dass der Hintergrund meist erst besonders lebhaft wird, wenn er im deutlichen (Gegen)Licht liegt. Die Folge davon ist ein oftmals zu dunkel geratenes Hauptmotiv. Ich schleppe daher immer einen kleinen Reflektor mit, der mir meist aus der Patsche hilft. Out of Cam bleibt also beim Cyclop meist ein Traum. Wenn man jetzt die Kontraste und die Klarheit anzieht wirkt sich das auf das Motiv positiv, aber auf das Bokeh negativ aus. Ich neige daher oft zu einer selektiven Bearbeitung. Ich lasse den Hintergrund wie er ist, maskiere das Motiv und spiele dann an den Kontrast-, Schärfe- und Klarheitsreglern. Etwas mehr Aufwand aber auch wirklich nicht viel.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Moin Wolfgang,

danke für deine Worte!

Die Bildbearbeitung spielt bei Vintage-Bildern ja doch eine große Rolle - und meine Stärke ist das nicht. Du hast recht, das Gegenlicht häufig tolle Effekte erzeugt, aber: Hier war es schattig. Und mir gefiel das genau so. Insbesondere das, was das Glas mit den Blättern gemacht hat. Ich habe es in der Bildbearbeitung bloß nicht so umgesetzt bekommen, wie ich wollte. Gelernt habe ich von euch, dass es die Möglichkeit der selektiven Bearbeitung gibt. Mal sehen, ob mir noch jemand sagt, ob das mit LR 6.14 möglich ist, das wäre toll. Und den Reflektor sollte ich vielleicht auch mal mitnehmen...

Schönen Abend dir

Ingo

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!