Bärlauch (Allium ursinum L.)

Altglas Trioplan 100 mm, F 2,8

Der Bärlauch steht nun in voller Blüte. Es lohnt sich im lichten Wald nach dem Lauchgewächs zu suchen.Schon der Geruch leitet einen dorthin. :-)

Der Bärlauch ist ein Liliengewächs. Seine Volksnamen sind unter anderem Hexenzwiebel, Waldknoblauch, Wurmlauch, Zigeunerlauch.Die Blüte zeigt sich von Mai-Juni. Er kommt an schattigen, feuchten Standorten in humusreichen Wäldern vor.

Das frische Kraut und die Zwiebel werden arzneilich verwendet. In der heutigen Zeit eigentlich nur noch in der Volksmedizin. Die Inhaltsstoffe regen die Verdauung an und sind gut für Galle, Leber, Magen und Darm.Auch bei Appetitlosigkeit und Schwäche soll er hilfreich sein. Bärlauch muß frisch verwendet werden, weil er beim Trocknen seine Wirksamkeit verliert. Man kann die  frischen Blätter oder im Herbst die Zwiebel verwenden.

Auch als Gewürzpflanze sind die Blätter sehr beliebt und werden gern als Suppe, Salatbeigabe oder in Quark als Kräütercreme genossen. Eine vor der Walpurgisnacht gekochte und verzehrte Suppe soll böse Geister, Teufel, Dämonen und Plagegeister fernhalten. Schon bei den Kelten und Germanen galt Bärlauch als heilige Pflanze. Die Waliser sollen sie vor Schlachten verzehrt haben, um sich zu stärken.

Aber Vorsicht – Die Blätter können recht leicht mit dem Maiglöckchen und der Herbstzeitlosen verwechselt werden. Dies ist hochgiftig und tödlich! Besonders wenn man die Blätter nicht einzeln erntet, sondern in Mengen rupft kann das passieren und kommt nicht selten vor.

Als Vintage-Motiv bietet sich die Blüte an. Im lichten Wald kann man gut mit Lichtreflexen und Hintergründen arbeiten. Einzelblüten zu separieren ist nicht so ganz einfach.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit viel Spaß bei der Motivsuche.

Liebe Grüße

Gabi

 

Kommentare

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Gabi,

ein Bild schöner als das andere. Besonders Nummer zwei hat es mir angetan, vielleicht weil sich die zarte Dolde so anmutig aus der Unschärfe erhebt. Ich habe jede Menge Bärlauch im Garten, er versteckt sich aber hinter einer 50cm hohen Mauer. Gut für den Bärlauch, er mag den Schattenplatz sehr. Blöd für mich, ich komm mit der Knipse nicht an ihn heran.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Flora1958
MOD

Guten Morgen, Wolfgang!

Vielen Dank für Deine positive Rückmeldung zu meinen Bärlauch-Bildern. Freut mich, wenn`s gefällt.Hab sie im Botanischen Garten in der Nachbarstadt aufnehmen können.

Mein Vorschlag für Deine Bärlauch Situation wäre ein Loch in die Mauer zu bohren, durch welches Du dann mit Obi hindurch schauen kannst oder einfach eine kleine Umpflanzung vorzunehmen. Ein paar Blüten in die Blumenvase zu stellen wäre auch so ein Ding. Aber vielleicht findest Du im Wald ein geeignetes Plätzchen. ;-) Darf man gespannt sein?

Hab einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Apfelkern
Makronist

Hallo Gabi,

auch ich bin hier eindeutig beim zweiten Bild, aus demselben Grund wie Wolfgang. Sieht sehr schön aus, sich die kleine "Sonne" direkt über der Blüte.

Liebe Grüße vom Apfelkern

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!