Eine Honigbiene in der Nachmittagssonne...

Lieber Roland,

hier habe ich nochmal eine Honigbiene von Mitte Oktober. Etwa 10% Beschnitt und quasi fast Natur belassen.

Ich hoffe sie gefällt Dir.. :-)

Liebe Grüße und einen schönen Abend!

Christine :-)

 

Canon Eos 80D

Freihandaufnahme

Iso 640

F/13

1/500s

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Christine,

die Bildaufteilung ist ansprechend. Insgesamt fehlt jedoch dem Bild die Schärfe und damit auch die Brillanz. Dies ist insbesondere an den feinen Bienenhaaren zu sehen. Woran liegt das?

Du hast dieses Foto mit ISO 640 erstellt. Im vorliegenden Fall ist das der Haken.

Das Motiv ist eine Honigbiene in der Oktober-Sonne auf gelbem Senf. Hier ist alles hell. Zur Umsetzung dieses Motivs muss man nicht den ISO-Wert hochziehen. Und es wäre auch tatsächlich nicht nötig gewesen. Bei diesem großen Aufnahmeabstand und dem damit verbundenen geringen Abbildungsmaßstab hätte Blende 5.6 ausgereicht – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass die Biene besser frei freigestellt worden wäre, ohne dass Gesamtinformationen im Bild verloren gehen.

Selbst die 1/500 Sek. ist bei diesem geringen Abbildungsmaßstab recht komfortabel, auch bei Freihandfotografie. Hier lag also auch noch etwas Spielraum vor.

Nun rechnen wir dieses Foto mal unter Beibehaltung der vorhandenen Gegebenheiten anders durch. Es wäre genau so folgende Kombination möglich gewesen:

F 8.0; ISO 200; 1/400 Sek.,    oder sogar

F 6.3; ISO 100; 1/320.

Wenn Du dann die Schärfe exakt auf die schön quer sitzende Biene legst, sieht das gesamte Bildergebnis sogar recht deutlich anders aus.

Es gilt das Prinzip der bestmöglichen Kamerawerte. Das heißt nicht, dass man mit ISO 640 keine "vernünftige" Aufnahme machen kann, also generell damit nicht fotografieren sollte. Lässt die Ausgangssituation keinen Spielraum, ist sie die genau richtige Einstellung.

Ist jedoch Spielraum vorhanden, sollte man die bestmögliche Einstellung wählen. Und die ist in diesem Fall hier, wie oben beschrieben, nicht die ISO 640. Nutze also immer die Spielräume, die eine gegebene Situation bereitstellt, seitens der Kameraeinstellungen möglichst optimal aus – es sei denn, du willst bestimmte Effekte bewusst erzeugen, wie beispielsweise starke Bildkörnung. Dann bewegen wir uns aber auf einer gänzlich anderen Ebene der Fotografie.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user Chris Tine

Lieber Roland,

Vielen Dank, das werde ich dann beim nächsten mal gleich anders machen bei den neuen Fotos und dann auch nur noch für eine Sache gleichzeitig unterwegs sein. Ich ahnte das zwar schon wegen der höheren Iso Werte, aber bei der Blende sah ich das damals nicht ganz so gravierend, mittlerweile gehe ich da aber auch nur noch bis maximal Blende 11. (Bis Blende 11 meine ich natürlich im allgemeinen bei den Objektiven bei ganz nahem Abstand.1:1) Aber ich finde die Blüten nicht ganz so hell geraten auf dem Eizo. Es hat zumindest nicht so hell auf mich gewirkt wie das original des anderen Bienen Fotos, deshalb habe ich es auch nicht weiter verändert und nur die Kontraste noch etwas angepasst.

Das Problem mit der kurzen eingestellten Verschlusszeit und der Auto Iso war damals ausschlaggebend, da ich wieder zweierlei unterwegs war. Erstens wieder für fliegende Bienen und gleichzeitig wenn sich eine wie hier dann niederlässt. Da ist es oftmals schwer immer rechtzeitig die Kamera schnell noch umzustellen, so habe ich oft die Auto Iso begrenzt eingestellt gehabt und dann brauchte ich nur noch oben schnell mit dem Rädchen mal die Verschlusszeit zu regulieren. Wegen der starken Sonne hatte ich dann die Verschlusszeit auch extra hier sehr kurz eingestellt. Ja da muss ich zugeben da hatte ich im Eifer des Gefechts wohl die Auto Iso schon wieder vergessen. Also keine Ausrede, dann hilft wohl nur Gedächtnistraining und das nächste mal mache ich es dann so wie du oben gemeint hast.

Liebe Grüße

Christine :-)

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!