Frühlingserwachen

In den Berner Alpen macht der Winter im April dieses Jahr was er will. Die Krokusse trotzen dem Schnee wo sie nur können. 

Aufgenommen mit dem Laowa 100mm  f/2.8 2 x ultra macro, Blende ca. 5.6, Iso 100, Kamera EOS R, aus der Hand fotografiert. Gestackt mit 7 Aufnahmen

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Sandra,

das sieht ja klasse aus! Herrlich, wie die ihre "Köpfe" durch den Schnee schieben.

Zwei Dinge spreche ich an:

Kontraste

Im Bild sind die Kontraste etwas zu hoch. Das liegt hauptsächlich an der Erstellung des Focus Stacks, genauer gesagt an der Zusammenrechnung der Software der Einzelbilder zu einem Einzelbild. Bei diesem Prozess werden – je nach Ausgangslage in den Einzelfotos – Kontraste häufig verstärkt. Liegen dann bereits in den Einzelaufnahmen hohe Kontraste vor, werden es im Ergebnis-Bild schnell zu viele.

Genau das ist hier "passiert". Der helle Schnee, das Glitzern der reflektierenden Sonnenstrahlen und die weißen Blüten – all das sind bereits harte Kontraste im Ausgangsmotiv. Diese sind verstärkt worden – und nun etwas zu hoch.

LÖSUNG:
Es ist nötig, die Einzelbilder konkret hinsichtlich der Stärke ihrer Kontraste einzuschätzen. Liegen hohe Kontraste vor, sollten diese sogar verringert werden – in allen Einzelfotos! Das Bild darf sogar geringfügig flau wirken. Ergibt die Einschätzung der Einzelfotos, dass es sich eher um wenig Kontraste handelt, sollten die Kontraste nicht vor dem Prozess des Zusammenfügens der Einzelfotos erhöht werden! Dies kann dann am fertigen Einzelbild immer noch gemacht werden – je nach Bedarf.

Sonstiges

Links am unteren Bildrand befindet sich eine schräg stehende, noch geschlossene, unscharfe Krokus-Blüte. Seitdem ich sie einmal entdeckt hatte, zieht sie mein Auge förmlich magisch an. Das ist ein wenig so wie mit Loriots Spagetti-Sketch. Diese Blüte würde ich retuscheln, dann stellt sich dieses Problem nicht mehr :-).

Ansonsten ein tolles Schneefrühlingsonnewarmfreundlichübergangsfoto :-).

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht"

Roland

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Sandra,

das ist ja einmal was ganz anderes, fast unwirklich. Mir gefällt besonders wie der Schnee in die Wolken übergeht, da wird Berg und Himmel eins. Dazu die zarten Farben der Blüten und das kräftige Grün der Blätter, was will man mehr. Na ja die Blüte im Vordergrund hat Roland ja bereits angesprochen, das lässt sich aber recht einfach beheben. Gratuliere zu diesem Bild.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user gx.san
Makronist

Hallo Roland, Hallo Wolfgang

Vielen lieben Dank für euer wertvolles Feedback. 

Ich habe das Bild nochmals bearbeitet - und ja, es hat mir  nach der ersten Euphorie dann im Vergleich auch zuviel Kontrast gehabt. Bzw. es war ja nicht einfach - den Kontrast im Schnee herauszunehmen  (Beim 1. Bild war der Kontrast im Rawconverter  auf -35% gesetzt)- Es dünkt mich jetzt weniger dramatisch - weicher und feiner. Beim Schnee nochmals Schwarz herausgenommen und dann auch nur die Blüten geschärft und etwas Struktur hinzugegeben. 

So, jetzt aber fertig Schnee! Wünsche Euch ein schönes baldiges Wochenende. Viel frische Luft und so.

herzlich Sandra

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!