Meine ersten Fotos mit dem Cyclop 85/1.5

Hallo in die Runde!
Ich habe mich in diesem Portal angemeldet, bin also ein „Frischling“ und interessiere mich unter anderem  für die Macrofotografie. Sicher, ich besitze auch neuere Objektive, aber mich Fotos und das Bokeh von diesem Objektiv einfach nicht losgelassen. Dies sind meinen ersten Fotos mit dem Cyclop 85/1.5 Diese sind in der Nähe von Berlin in einem Mohnblumenfeld entstanden. Dieses Objektiv ist für mich nicht so einfach zu Händeln, da der Schärfenbereich doch sehr eng ist. Alle Fotos wurden ohne Stativ aufgenommen.

Bitte schreibt mal eure Meinung dazu.

Viele Grüße 

Steffen

Kommentare

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Steffen,

erst mal ein herzliches Willkommen hier bei Makrotreff. Ich wünsch Dir eine schöne Zeit hier bei uns und viele Kontakte mit den Makronisten. Ein kleiner Tipp zur Bildeinstellung, wenn Du die Bilder einzeln einstellst, tun sich die Kollegen viel einfacher bei der Besprechung. Die mehrfach Einstellung von Bildern ist eher dazu gedacht wenn dasselbe Motiv auf unterschiedliche Weisen und/oder mit unterschiedlichen Objektiven aufgenommen wird. Also ein Vergleich von Herangehensweisen gezeigt werden soll. 

Zu Deinen Bildern, hier sind schon sehr schöne Beispiele für die Fotografie mit dem "Einauge" zu sehen. Ein Tipp meinerseits: Man bringt die alten Gläser am besten zum Malen, wenn das Motiv im Schatten liegt und der Hintergrund im Sonnlicht. Dann legen die Gläser and auch besonders das Cyclop so richtig und mit breitem Pinsel los. Wenn Du hier im Forum durch die Bilder gehst siehst Du sofort was ich meine. Fotografie wird grob mit "Malen mit Licht" übersetzt, das Licht ist also der ausschlaggebende Faktor. Ein Fotograf, dessen Name mir leider entfallen ist, hat es auf den Punkt gebracht als er schrieb: " ich suche zuerst nach dem Licht, dann erst nach dem Motiv". Einfach mal ausprobieren und Dich verzaubern lassen.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Daniela Schäfer

Hallo Wolfgang,

danke für deinen Tipp mit dem Sonnenlicht. So habe ich es noch nicht gesehen. Werde ich bei der nächsten Tour beherzigen. Das Objektiv ist nicht einfach (mein Empfinden) durch die geringe Tiefenschärfe, die Belichtungszeiten sind der Knaller und das Bokeh entschädigt alles. Ich habe es gereinigt (auch innen) aber sonst glaube ich, ist es in Ordnung. Es waren vielleicht auch nicht optimale Bedingungen auf der Tour. Es war stark bewölkt und ständig die Sonne bedeckt und mein erster Versuch mit diesem Objektiv. Kann nur besser werden.

Man kann nur dazulernen…

Herzlichen Dank und bis bald.

Viele Grüße 

Steffen

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!