Mosaikjungfer - Trioplan 100mm f/2,8

Durch das Trioplan den Libellen einfach nur zu zusehen macht mir große Freude. Im Moment bekomme ich kaum genug davon ;-) und drücke natürlich auch mal durch.

ABM etwa 1:7,5, APS-C, 1/4000s, f/2,8, ISO400, Reflektor (am Objektiv), Beschnitt auf 5:4 + minimaler Beschnitt

Kommentare

Profile picture for user Rob
Makronist

Guten Morgen Wolfgang,

vielen Dank für deinen Kommentar! Ich hatte auch das Gefühl, dass hier viel zusammenpasst. Allerdings ist der HG schon etwas wild. Ich hatte überlegt, die Kontraste hier nochmal etwas zu senken, wollte das Trio aber auch mal "ranlassen".

Ich finde du meckerst nie ;-). Du hast gute Tipps und Ratschläge für uns.

Schöne Grüße

Rob

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Marco,

danke für deine Sicht und noch herzlich Willkommen hier! Roland hatte mich gewarnt, dass es ein schwieriges Unterfangen sein wird, Flugbilder mit den Altgläsern zu erstellen, und genau so ist es auch ;-). Viel Zeit und Übung war wichtig aber langsam wird es...

Die Positionierung habe ich durch den leichten Beschnitt noch verbessert. Perfekt war sie nicht.

Schöne Grüße

Rob

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Rob,

nach einigen Tagen Abwesenheit im "Gebüsch" komme ich zurück und finde dieses Foto hier. Es ist außergewöhnlich – und zusätzlich sehr gut! Der von Dir angesprochene "etwas wilde" Hintergrund ist das Charakteristikum dieses Fotos.

Die Blaugrüne Mosaikjungfer jagt geschickt und pfeilschnell zwischen Vegetationsteilen. Damit entsprechen Gräser, Schilfhalme usw. dem normalen Lebensraum dieser Libellenart. Und genau das zeigt Dein Foto. Durch die exakte Lage des Schärfepunktes und die Brillanz der Farben auf ihrem Körper zeichnet sich die Libelle ausreichend genug von dem "etwas wilden" Hintergrund ab.

GRATULATION zu diesem TOP-Foto! 

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht" 

Roland

Profile picture for user Rob
Makronist

Guten Abend Roland,

vielen Dank für die Bewertung und Betrachtung! Der HG ist irgendwie authentisch und gleichzeitig etwas surreal. Bei anderen Versuchen mit noch höheren Kontrasten im HG ist das "Authentische" einige Male verloren gegangen. Ich merke, dass ich das Bild jetzt (nach etwas Abstand) nochmal anders sehen kann. Nach der Entwicklung/Bearbeitung hat man einfach schon sehr oft darauf gestarrt und wird betriebsblind ;-)

Vielen Dank & schöne Grüße

Rob

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Hallo Rob,

gratuliere zu diesem dynamischen Libellentreffer! Das Gesicht dieser Libellen erinnert mich immer an einen alten missmutigen Mann mit heruntergezogenen Mundwinkeln und gerümpfter Nase :-)

Liebe Grüße

Inga

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Hallo Rob,

verdient ist verdient, gratuliere! (Meine Anfrage nach deinem Wohnort neulich kam auf dem "Privatkanal", weil wir in Süddeutschland waren und ich dachte, falls du in der Nähe wohnen würdest, könnten wir uns vielleicht mal treffen...)

Liebe Grüße

Ingo

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!