Roter Hartriegel (Cornus sanguinea)

Vintage-Makro extrem!

Roter Hartriegel mit beginnender Herbstfärbung. Mit ihren sanften, pastelligen Tönen schwebt in den Hartriegelblättern schon etwas Herbstmelancholie mit. Überhaupt scheint alles zu schweben; das knapp 90 Jahre alte Objektiv löst die Konturen fast auf. Vorder- und Hintergrund fließen ineinander und verbinden sich zu einer zart-herbstlichen Stimmung.

Eine sehr eigenwillige "Sicht" dieses Objektiv-Oldies...

[Fotografiert mit Blende 2.0.]

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Roland,

hier löst sich alles auf. Die Wahrnehmung wird zur Prüfung. Ist mein Eindruck wahr oder unwahr. Diese Frage drängt sich mir immer wieder auf. Die Farben sind so dezent , dass sie mir nur sehr zaghaft Hilfe dabei bieten. Der Schärfepunkt wird unweigerlich zum Start bei der Reise durch das Bild. An manchen Stellen bleibe ich länger hängen mit der Frage wahr oder unwahr. Sehe ich genau was dort ist oder vollendet meine Vorstellungskraft das Gesehene. Ein merkwürdiges Unterfangen. Eine sehr interessantes Altobi zeigt seine besonderen Eigenheiten. Danke für dieses außergewöhnliche Bild, Roland.

Liebe Grüsse

Gabi

 

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Roland,

das Glas stellt ja wirklich verwirrende Dinge an. Die Struktur der Blattoberflächen löst sich komplett in Wolkigkeit auf, die Blattkanten behalten aber ihre Härte. Das ist wirklich seltsam und bricht mit meinen Sehgewohnheiten. Richtig experimentell, wie Du ja schon angemerkt hast.

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Axel Prehl
Erstellt von Kristin Schall (nicht überprüft) on Do, 30/09/2021 - 18:48 Permanenter Link

Hallo Roland

Bei der Betrachtung deiner Aufnahme "fühlen sich meine Augen wohl" und ich habe das Gefühl, in und mit deinem Bild "zu schweben", so leicht und zart fließen die Farben ineinander.

Ein wirklich wunderschöner Einstieg in den Herbst.

Liebe Grüße

Kristin

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Hallo Roland,

ich komme immer wieder auf dieses Bild zurück. Das ist nichts, was man einmal anschaut, toll findet und vergisst.

Es ködert einen gerade durch die blassen Farben und Unschärfen in der Schärfe.

Das ist hohe Malkunst.

Liebe Grüße

Inga

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Inga,

interessant, wie Du das beschreibst. Mir ging es ähnlich, als ich im Sucher sah, was sich da darstellte.
Ich befand mich inmitten der Hartriegelsträucher, dadurch ganz nahe an ihren Ästen und Blättern. Die Stockwerke der Blätter unmittelbar um mich herum vermittelten mir ein stark räumliches Gefühl. Im Inneren dieser Sträucher war eine ganz besondere Atmosphäre, getragen durch das sanfte Licht auf den genauso sanften Farben der sich verfärbenden Blätter. Es war alles scharf getrennt, und gleichzeitig schien alles ineinanderzufließen und sich aufzulösen.

Genau diesen scheinbaren Widerspruch hielt das alte Biotar fest.

Liebe Grüße 

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!