Schmalbiene im Flug - Trioplan 100mm f/2,8

Ich vermute, dass es sich hier um eine Schmalbiene handelt. Es könnte ein Weibchen der gewöhnlichen Schmalbiene (Lasioglossum calceatum) sein.

Auch die kürzeste Belichtungszeit meiner Kamera reicht bei diesen Momenten nicht immer aus. Bei (kleinen) Wildbienen im Flug mit Altgläsern sind die Aussichten auf ein Ergebnis zudem sehr gering. Hier hat es geklappt und auch wenn ich unterbelichtet hatte und aufhellen musste, freue ich mich immer über ein neues Flugdokument.

Das Trio kann natürlich schärfer und hier habe ich deutlich nachgeschärft und ein Bild damit erzeugt, dass man besser nicht in einer Vergrößerung ansieht. Manchmal stehe ich schon vor einem Rätsel, warum die Schärfe bei Vintage-Flugaufnahmen so oft nicht ausreicht. Hier vermute ich eine Kombination aus folgenden Punkten: starkes Aufhellen (+1,5 EV), minimale Bewegungsunschärfe, Schärfelage 0,1-0,2mm vor dem Auge. 

ABM etwa 1:4,25, APS-C, 1/4000s, f/2,8, ISO250, Beschnitt auf 16:9 + 10 % Beschnitt

Kommentare

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Rob,

der saust ja förmlich durch den vom Trio vorbereiteten Flugkorridor! Hochdynamisch. Mit dem Trio bei f/2.8 kriegst nur du sowas hin.

Für dieses Jahr solltest du dir Kunstflugfiguren (Looping, Trudelflug usw.) vornehmen :-)).

Viele Grüße

Uli

Profile picture for user Rob
Makronist

Merci Uli,

Danke für die Vorschläge! Ich schreib sie auf meine Liste zu Mosaikjungfern Flugkampf und Wollbienen- Drohnen-Flugduell :-)) Nein im Ernst, solche Geschichten finde ich tatsächlich hochspannend, jedoch ist das wohl oft "kurz vor unmöglich" ;-). Die gewöhnlichsten Fliegen haben eigentlich mit die coolsten Flugmanöver auf Lager, aber bisher bin ich da fast nur gescheitert und habe es eher eingestellt. Ein Aufbau mit mehreren Blitzen, f/16 und einem entspannteren Abbildungsmaßstab (und hoffentlich viel Abstand zum HG) könnte aber vielleicht helfen, solche skurrilen Ideen mal anzugehen. Im Moment liege ich lieber mit der Kamera (ohne weitere Hilfsmittel) stundenlang am Boden :-).

Guten Start dir ins neue Jahr!

Rob

Profile picture for user SoWie

Hallo Rob,

die kleine Biene im Anflug gefällt mir sehr gut. Schön ist auch, das die rosa Blüten ( ihr Flugziel) mit auf der Aufnahme sind. Insekten im Flug mit manuellen Objektiven sind schwer zu erwischen. Also ich gratuliere 

Liebe Grüße Sonja

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Rob,

das ist die Königsdisziplin bei der Vintagefotografie! Eine fliegendes Bienchen beim Anflug auf eine Blüte mit dem Trio. Hut ab! Ich schaffe das nur, wenn der Zufall mein Gehilfe ist oder gar nicht. Also nicht jammern, sondern genießen.:-) Motiv,Pose ,Farben , Bildaufbau sind wieder sehenswert. Danke für`s Zeigen

Uli hat ja schon angedeutet was wir dieses Jahr gern sehen würden von Dir. *obergrins Auf alle Fälle wünsche ich Dir gutes Gelingen in 2022.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Gabi,

ich hoffe du bist gut ins neue Jahr gekommen! Lieben Dank für deine Zeilen. Ich freue mich!

Also das, was wir Menschen "Zufall" nennen, spielt natürlich auch bei mir eine große Rolle. Sehr hilfreich ist, wenn man genau weis, wo vor dem Objektiv die vorfokussierte Schärfe liegt. Diesen Punkt kann man kann sich dann dauerhaft vorstellen, quasi in die Luft malen. Viel Zeit bei den Tieren verbringen und versuchen, die Muster und Strukturen der Natur besser zu verstehen ist aber wohl am wichtigsten.

Ich sehe auf jeden Fall zu, dass ich dieses Jahr noch mehr Arten im Flug dokumentieren kann. Die Prachtlibellen würden mich zum Beispiel sehr reizen.

Gute Zeit dir & schöne Grüße

Rob

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!