Teichfrosch im Froschteich-Paradies

... aufgenommen mit einem Dallmeyer 1.9/50mm Filmobjektiv mit Offenblende.

Kommentare

Profile picture for user Klausw52
Makronist

Wunderschönes Foto mit knackiger Schärfe auf dem linken Auge und herrlichem grünen Farbverlauf im Hintergrund. Ich sehe schon, ich muss mir auch so einen Teich im Garten graben......

Liebe Grüße

Klaus

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Klaus,

nix Teich im Garten. Teich in freier Wildbahn, mit echten Wildfröschen :-). Die schauen auch ganz anders, wie man sieht. Die haben noch was richtig Wildes in den Augen (hihihi).

Ja, dieses Dallmeyer-Obi verfügt über eine tolle Schärfe bei butterweich verlaufendem Bokeh. Und trotz dieser Weichheit sind noch leichte Renderings im Bokeh vorhanden. Das macht es richtig spannend.

Frösche und Vintage-Objektive – irgendwie passt das zusammen. Gabi hat ja gerade auch wieder drei tolle Quak-Fotos eingestellt...

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Hallo Roland,

mal wieder ein Froschbild, das auf den ersten Blick nur von Dir kommen kann. Das sieht man einfach sofort. Tolle Beleuchtung auf dem einen Auge und natürlich wieder ein Bokehschmeichler.

Liebe Grüße

Inga

Profile picture for user Klaus.i.
Makronist

Hallo Roland,

wieder mal ein toller Frosch von dir in einer sagenhaften Umgebung.
Mich stört etwas die runde Unschärfe der Nase. Es sieht so aus, als wenn da ein Wassertropen auf dem Objektiv war.

Gruß
Klaus

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Klaus,

stimmt, dieser unscharfe Flätsch auf des Frosches Nasenspitze könnte auch ein Wasserflätsch auf der Linse sein :-). Tja, das ist die enorm schmale Schärfeebene der Dallmeyer-Linse. Da ist des Frosches Nase einfach zu dick, um noch mit in diese schmale Ebene mit hineinzuschlüpfen. Hm, dafür ist das Bokeh im wahrsten Sinne des Wortes Sahne. Es ist schade, das man nicht beides haben kann... :-).

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Roland,

ich schließe mich da Inga an, deine Fröschlis erkennt man sofort am soften Bokeh. Eine grüne Traumwolke umwabert hier Meister Quak.  Er schaut aus, als wäre er in Kur gefahren und würde total entspannt auf die nächste Bade-Anwendung warten. Die Spiegelung finde ich übrigens obercool! :-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Ingo Heymer
Makronist

Roland, du haust aber auch immer geile Bilder raus, Mann ey! (das Bokeh!!!) Ich schraube ja auch immer wieder an den Altgläsern rum, aber irgendwie sieht das anders aus :-). Da kann ich nur auf Breklum hoffen, ist ja nur noch eine Woche hin. Ob das was nützt? Mal sehen, ich bin skeptisch (was mein Talent angeht), aber vielleicht geschieht ja ein Wunder...

Liebe Grüße

Ingo

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Roland,

das Bokeh und die Spiegelung sind natürlich erste Sahne! Ist allerdings auch der Ausdruck im Gesicht von Fröschli ist vom feinsten, als ob er denken würde: "was will denn der von mir". Natürlich ist er ein ganz ein wilder, wie Du schon schriebst, sozusagen der Kettenhund des Teiches *lach*.

Servus
Wolfgang

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!