Gefleckter Wollschweber

Die Temperaturen gingen drastisch nach unten und meine geliebten Fluginsekten sind deutlich auf dem Rückzug. Etwas "Blues" kommt schon auf und so schaue ich einige noch nicht geprüfte Speicherkarten aus dem Frühjahr und Sommer endlich mal durch.

Der Gefleckte Wollschweber (Geschlecht konnte ich nicht bestimmen) parasitiert, wie auch andere Wollschweber-Arten Wildbienen, u.a. Sandbienen. Sein Auftreten zeigt also an, dass gewisse Wildbienen in diesem Habitat vorkommen und auch wenn er die Bestände senken/kontrollieren kann, ist dies ein gutes Zeichen...zumindest in meinen Augen.

Fotografisch lief hier nicht alles glatt (u.a. zu hoher ISO-Wert), aber ich wollte dennoch mal wieder ein Bild mit Sonne, Wärme und einem fliegenden Wollie einstellen.

Schönen Herbst euch allen!

1/4000s, F/5,6, ISO1250, 5:4 + 10% Beschnitt

Kommentare

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Rob,

rattenscharfe Rüsselgraphie! Der ISO Wert stört mich jetzt überhaupt nicht, ich habe das Bild groß angeschaut und keine mich störende Körnung entdeckt. Natürlich sind wir gehalten den ISO Wert so gering wie möglich zu halten, die moderne Technik kann aber auch höhere Werte gut umsetzen. Ich denke hier an meine ersten Versuche mit ISO 1000 S/W Filmen für Theateraufnahmen, was waren die körnig!

Gruß
Wolfgang

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Rob,

Volltreffer! Bei diesem Bild passt alles: Perspektive, Bildaufteilung, Schärfe, Unschärfen – und als Zugabe ist auch noch das Artmerkmal gut zu erkennen (gepunktete Flügel).

Der hohe ISO-Wert musste sein – um die 1/4000s zu bekommen. Vielleicht hätte auch eine 1/2500 gereicht, aber so genau lässt sich das meist nicht steuern. Da braucht der Schweber seine Position nur wenige Zentimeter zu verändern, und schon ändert sich auch die Lichtsituation des Gesamtfotos und damit die Verschlusszeit; eine Stufe rauf oder runter sind kaum zu kontrollieren. Somit also

GRATULATION zu diesem TOP-Foto! 

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht" 

Roland

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Roland,

ui, vielen Dank! Bin etwas überrascht, da ich mir dachte, dass du mir hier eine 1/2500s raten würdest. Die Wollies sind ja durch ihren Schwebeflug nicht so rasant unterwegs und somit hätte ich nicht unbedingt die kürzeste Belichtungszeit verwenden müssen. In den dunklen Bildanteilen rauscht es schon und das Licht ist auch etwas hart. Ein Glück, dass der Sensor und das Glas recht gut damit zurecht gekommen sind ;-)

Auf der anderen Seite hat die 1/4000s das Artmerkmal in den Flügeln recht gut erhalten. Bei solchen Vorhaben ist eine Abwägung wohl manchmal unabdingbar.

Herzliche Grüße

Rob

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Uli,

merci! Ich hoffe, es kam nicht komisch rüber, auf die ungesichteten Speicherkarten abzustellen ... es sind halt schon viele. Ich denke etwa 30 ;-). Bin halt so viel lieber bei den Tieren als am Rechner. In dieser Hinsicht hat der Winter ohne Fluginsekten doch seine Vorteile. Danke für die Zusatzmotivation!

Schöne Grüße

Rob

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Rob,

ein ganz feines Bild vom Wolli! Ich mag es sehr. Herzlichen Glückwunsch zum hochverdienten Toppi. Und ja, Du solltest Ulis Vorschlag aufgreifen. Da findet sich bestimmt noch Einiges sehr Sehenswertes. :-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Grüß Dich Rob,

schön, dass man im Herbst schon einen Vorgeschmack auf die Wollifreuden im nächsten Frühjahr bekommt! Ein ganz feines Tier, scharf von der Rüsselspitze bis zum letzten Popohaar.

Liebe Grüße

Inga

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!