Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Katia,

dies ist eine sehr schöne Blütengruppe. Und es ist Dir gut gelungen, sie fotografisch herauszuisolieren. Auch die Ausrichtung der Kamera zu den Blüten passt; auf diese Weise werden möglichst viele Bereiche der Blüten von der schmalen Schärfeebene erfasst.

Einzige Anmerkung: Die Blüten sind nicht ganz scharf. Das liegt einerseits an der geringen Schärfentiefe der Blende 3.2; viele Blütenbereiche liegen außerhalb der schmalen Schärfeebene. zum anderen sitzt auch die Punktschärfe nicht voll. Da ist eine ganz leichte Verwackelung mit im Spiel. Ich nenne das immer "Mikro-Verwackelung". Man merkt sie beim Fotografieren nicht, sie ist aber trotzdem da. Jedenfalls kann das von Dir eingesetzte Nikkor-Objektiv deutlich mehr.

Was die geringe Schärfentiefe anbetrifft, besteht hier die von mir beschriebene Grenze: Erhöhst Du die Schärfentiefe durch Schließen der Blende, werden zwar mehr Bereiche der Blüten scharf, aber auch die Nadeln im Hintergrund. Damit würde das Foto deutlich unruhiger, wahrscheinlich zu unruhig. Da hilft dann nur die Focus Stacking-Technik.

Trotz alledem ein tolles Rosmarinfoto, das den Betrachterblick ganz automatisch auf die wunderschönen Blüten lenkt.

Liebe Grüße,

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!