Helios 44-2 – Heiliger Bambus

Erneut hat mich der Heilige Bambus in seinen Bann gezogen. 

Mit dem Helios an der Nikon D750 wollte ich dieses Mal einen größeren Bildanteil mit Unschärfe aufnehmen. Die kleine rote Beere am rechten unteren Rand habe ich aber leider während der Aufnahme nicht bewusst wahrgenommen, sodass sie nicht wirklich auf der Schärfeebene liegt. Auch die lichtförmige Umstrahlung hatte ich erst bei der Betrachtung am PC gesehen. 

Dennoch gefallen mir die ineinanderfließenden Farben sehr gut. 

Nikon D750, Helios 44-2, f 2, 1/800, ISO 100, Belichtungskorrektur -0,7, frei Hand, keinen Beschnitt

Schöne Grüße Kristin

 

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Bildgewordener Wahnsinn!

Hallo Trixalo,

mutig, spannend – und sehr interessant!

So beschreibe ich dieses Foto, nachdem ich es mir mehrmals und mit größeren zeitlichen Abständen angeschaut habe.

Und dann habe ich mir vorgestellt, wie es aussähe, wenn es in Meter-Größe an einer Wand hinge.

HAMMER!

Es provoziert! Es provoziert ungemein! Warum?

Weil es den Betrachterblick von dem unverschämt knallroten Fleck rücksichtslos und mit aller Gewalt wegzieht. Dazu ist ihm jedes Mittel recht: Ein grüner Pfeil-Stachel mit beidseitig fast übertrieben scharfen Kontrastkanten. Eine Pfeilspitze, die exakt in die eigentlich einzige Schärfezone des Bildes (abgesehen von diesem grünen (Pfeil-)Blatt) zeigt. Mehrere attraktive rote Beeren. Eine mittlere rote Beere, deren Attraktivität zusätzlich unverschämt deutlich verstärkt wird durch einen hellen, nochmals unverschämt attraktiv ausreißenden Lichtkranz. (Erzähle bitte ab jetzt keinem mehr, dass Du das erst am PC gesehen hast – grins).

Und dann stellt der Bildbetrachter mit Entsetzen fest, dass er in der untersten rechten Ecke des Bildes gelandet ist, so gerade noch nicht draußen, also raus aus dem Bild!

DAS IST WAHNSINN!

Das Bild hat die Kraft, den Betrachterblick total zu steuern. Ihn aus dem Feuerfleck hinaus, durch extrem spektakuläre Bokehbereiche hindurch in diese letzte Ecke des Bildes zu zwingen. Das muss ein Bild erst einmal schaffen!
Das ist wie das Erreichen des Himmels nach dem Durchqueren der allgegenwärtigen Hölle :-).

Kristin, das Bild MUSS an die Wand!

Warum?

Weil es jeden Bildbetrachter fangen und nicht mehr loslassen wird. Dabei ist es völlig gleichgültig, wie er es schlussendlich finden wird.

Hänge das tolle vorherige Bild von der Wand ab und ersetzte es durch diesen Provo-Power :-)!

Jetzt gehe ich eine Runde ums Freudenfeuer tanzen und versuche, mich wieder von diesem gewaltoptischen Bild zu befreien...

GRATULATION zu diesem TOP-Foto! 

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht" 

Roland

Anmerkung: Das Foto zum Betrachten unbedingt mit rechter Maustaste neu öffnen und dann vergrößert anschauen!

Noch ´ne Anmerkung:
Und dann dieser ebenfalls mit einem Lichtstrahl durchzeichnete rote, längliche Fleck unten links im Bild. Er bildet zusammen mit dem unverschämt roten, unscharfen Fleck oben und den unverschämt attraktiven Beeren unten rechts ein Dreieck – ein stabilisierendes Dreieck, das das Unmögliche schafft: Es bringt Stabilität in diese Hammer-Wahnsinns- Dramatik des gesamten Bildes, in diesen Schlund – und lässt die Beeren unten rechts nicht aus dem Bild purzeln :-).
Jetzt geh´ ich wieder zum Freudenfeuer, tanzen!

[Ich ergänze den Namen des eingesetzten Objektivs oben im Bildtitel.]

Profile picture for user Daniel Wisler
Erstellt von Kristin Schall (nicht überprüft) on Fr, 11/12/2020 - 18:10 Permanenter Link

Hallo Roland

vielen Dank für deine begeisterte Beurteilung und die Aufnahme in die Reihe der  TOP-Fotos, ich fühle mich geehrt ;)) 

ich weis gar nicht was ich sagen soll ...

Liebe Grüße Kristin

 

 

Profile picture for user FF-PhotoArt
Makronist

Hallo Kristin,

herzlichen Glückwunsch zu diesem überaus verdienten Top-Foto. Ein ausgesprochen starkes Bild und ich schließe mich in allen Punkten Rolands Begeisterung an. Freue mich schon auf weitere Bilder von Dir.

LG Frauke

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Kristin,

 auch von mir Gratulation zum verdienten Top-Foto!

Du hast im Bild eine Achse eingebaut, worauf der Blick des Betrachters geleitet wird. Bäng - roter Fleck, bäng - runter zur knappen Schärfe und auf dem anderen Blatt wieder zurück zum roten Fleck. Dann beginnt das Spiel von vorne. Man kann sich fast nicht draus lösen. Das macht es so außergewöhnlich. Ich muss gestehen, zuerst hat es mir nicht ganz so gut gefallen beim Drüberschauen, aber wenn man sich dann länger darauf einlässt, passiert genau das oben Beschriebene. Cool!

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Hallo Kristin,

auch von mir herzliche Glückwünsche!

Ich hatte mir das Bild bisher immer auf kleinem Display angeschaut. Das Bokey oben Links der absolute Hingucker, aber der scharfe Bereich war mir immer zu Dunkel und ging unter.

Je größer man das Bild macht, umso deutlicher wird der raffinierte Bildaufbau und der Kampf von Hell und Scharf.

Klasse, ab an die Wand!

Liebe Grüße

Inga

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!