Rosmarin

Honigbiene liebt Rosmarin - Cooke Kinic 25mm f/1,5

Flugaufnahmen am Rosmarin bereiten mir des Öfteren Kopfzerbrechen. Sehr schnell rutschen Pflanzenteile halb oder ganz in die Schärfe, sehr schnell kann der HG (z.B. wenn er nah dran ist) ablenken und sehr schnell werden Teile der Blüten überdeckt. Insbesondere "mitten im Rosmarin" konnte ich mit modernen Objektiven und auch den meisten Altgläsern meist den HG nicht genug befrieden und gleichzeitig Maleigenschaften herausarbeiten. Aus diesen Gründen habe ich ein Experiment gewagt und an dem kleinen Cooke einen weiteren Zwischenring angebracht.

Rote Mauerbiene am Rosmarin - MD Rokkor 50mm f/1,7

Ich vermute es handelt sich um eine männliche Rotpelzige Sandbiene (Andrena fulva). Das leichter zu bestimmende Weibchen habe ich in der Nähe gesehen. Auf jeden Fall ist es auch eine Wildbiene, die früh im Jahr unterwegs ist. Sicher bestimmen konnte ich die Art jedoch nicht. Vielleicht kann jemand aushelfen?

> Jan und Roland haben den Fall gelöst. Vielen Dank! Es handelt sich um Osmia bicornis, die Rote Mauerbiene. Ich habe den Titel nachträglich angepasst.

winter rosemary - Cooke Kinic 25mm f/1,5

„Oh nein, es ist ja noch viel zu kalt hier draußen. Was machst du hier?“ sprach die Rosmarinblüte. „Naja, ich finde es zu dunkel da drinnen, ich liebe das Licht und bin nicht bereit, auf den Frühling zu warten. Und jetzt komm` endlich in die Sonne.“ kam von der zweiten Blüte als Antwort zurück.

2.Vintage-Versuch mit dem Cooke Kinic. Zu meiner Überraschung habe ich Rosmarinblüten im Januar entdeckt und einfach ein wenig rumprobiert. Ich habe viel Spass mit meinem „neuen Objektiv-Kumpel“ aber wir sind noch dabei, uns gegenseitig kennen zu lernen.