Blutroter Storchschnabel; © Roland Günter

Kinon Superior I 1.8/5cm – Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)

Lesedauer
2 minutes
Read so far

Kinon Superior I 1.8/5cm – Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)

Mo, 12/10/2020 - 13:14
5 comments

Die letzten Mohikaner – Spätzünder im Pflanzenreich

User Karl hat damit angefangen, ich greife es gerne auf: Spätzünder im Pflanzenreich.

Einige Pflanzen sind spät dran im Jahr. Sie schieben jetzt Mitte Oktober noch vereinzelte Blüten und trotzen der zurückgehenden Tageslänge und den sinkenden Temperaturen. Karl hat die Beispiele Hortensie und Eisenhut eingestellt, bei mir im Garten erschien gestern noch eine wunderschöne Spätzünder-Blüte des Blutroten Storchschnabels (Geranium sanguineum).

Solche am Ende der Vegetationsperiode blühende Pflanzen lassen sich oft sehr schön, ja sogar spektakulär fotografieren. Die Sonne steht selbst Mittags relativ niedrig und wirft ein tiefes Licht. Bei solchen Verhältnissen entstehen sehr ausdrucksstarke Fotos mit teilweise dramatisch wirkendem Licht. Das Foto beispielsweise des Blutroten Storchschnabels unten entstand morgens um 10:00 Uhr im vollen Gegenlicht der tief stehenden Sonne.
Aber auch ohne Sonne, also bei bewölktem Himmel oder kurz nach Sonnenuntergang, bieten die häufig einzeln stehenden Spätzünder-Blüten oft sehr attraktive Motive. Klassisch mit modernen Objektiven wunderbar freigestellt oder mit Jahrzehnte alten manuellen Objektiven mit "gemaltem" Bokeh – solche "letzten Mohikaner" können richtig ansprechend auf den Sensor gebannt werden.

Also: Wenn bei Euch im Garten, in Parks oder in der freien Natur noch ein paar von diesen letzten Mohikanern auftauchen – fotografiert sie und zeigt sie uns hier im Anschluss an diesen Post. Ich jedenfalls bin sehr gespannt und freue mich auf das eine oder andere Foto von Spätzündern im Pflanzenreich.

Liebe Grüße

Roland
 


Sony Alpha 7 III; Hugo Meyer & Co. Görlitz Kinon Superior I 1.8/5cm (aus den 1930er Jahren); Blende 1.8; 1/1250s; ISO 100; Vollformat
 

Roland Günter ist Betreiber von Makrotreff und Herausgeber von MAKROFOTO. Der Dipl. Forst-Ingenieur betreibt die Makrofotografie hauptberuflich und verwaltet ein umfangreiches biologisch-wissenschaftliches Bildarchiv.

Der Kern seiner Arbeit liegt in der Dokumentation biologischer Vielfalt. Zu diesem Themenkomplex werden seit vielen Jahren seine Fotos und Reportagen im In- und Ausland in vielen gängigen Zeitschriften und Buchproduktionen publiziert.

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Roland,

genial! Besonders das zweite Bild  läßt mich im unteren Bereich  darin versinken. Das ist eine Welt für sich, in der die Gedanken spazieren gehen können.Das hat ganz viel Tiefe. Man möchte da hineinkrabbeln und weitergehen.Es passt auch so schön zum Herbst, eben noch Sonne und Wärme, angedeutet durch die durchleuchteten Blätter und unten diese magische Welt , in der sich nach dem Vergehen die Kräfte für`s Frühjahr sammeln können.Wieder so ein Träumchen.......:-)

Liebe Grüße

Gabi

 

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

genial, wie Du die Darstellungsweise des Kinon Superior I beschreibst. Besser kann man es nicht ausdrücken.

Diese Tiefe und Ausdrucksform bieten tatsächlich nur Vintage-Objektive. Weitere Voraussetzungen:

  • Es müssen die richtigen alten Objektive für die jeweils entsprechende Motivsituation eingesetzt werden
     
  • Der Vintage-Makronist muss wissen, wie er diese Eigenschaften der alten Objektive auf den Sensor bekommt

Das Schöne ist: Man kann das alles wunderbar lernen. Und hierbei löst jeder Schritt Glücksgefühle aus, weil bei jedem Einzelschritt die eigene Kreativität angekitzelt wird :-). Aber was erzähle ich Dir hier eigentlich... ***obergrins***.

Liebe Grüße

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!