Baldachinspinnen-Besuch

Heute morgen hat sich bei Annegret (das ist der Name der Baldachinspinne Linyphia triangularis, die in meiner Kräuterspirale lebt) Hausbesuch eingestellt: Ein Männchen – es stellte sich heraus, dass es sich um Berthold handelt – kam zu einem Stelldichein.

Annegret und Berthold verstanden sich auf Anhieb sehr gut. Sie verbrachten den gesamten Tag gemeinsam im Teppichnetz von Annegret. Was sie dort unternahmen, zeige ich auf meiner nächsten Bildeinstellung :-).

Auf den beiden Fotos lernen sie sich früh morgens kennen. Links Annegret, das Weibchen, und rechts im Hintergrund das Männchen Berthold. Beim zweiten Foto rutscht die Schärfeebene zu Berthold, sodass mein seine massiven Cheliceren (Kiefernfühler) sowie die am Ende verdickten Pedipalpen sieht. Beides haben in dieser Form nur Spinnen-Männer.

Die Fotos habe ich mit dem manuellen Olympus Zuiko 2.0/90mm Macro gemacht. Mit seinen knapp 40 Jahren ist es eigentlich ein Vintage-Objektiv. Als es Anfang der 80er Jahre auf den Markt kam, stellte es hinsichtlich seiner Abbildungscharakteristik den Übergang von den Vintage-Objektiven zu unseren heutigen modernen Objektiven dar. Es galt seinerzeit und teilweise heute noch als Referenzobjektiv in seiner Klasse; es ist so gut korrigiert, dass es vielen heutigen Makroobjektiven in Schärfe und Brillanz überlegen ist. Deshalb stelle ich die Fotos nicht in die Vintage-Galerie, sondern in die Galerie mit den klassischen Makrofotos.

Beide Fotos wurden mit Blende 2.8 erstellt – also eine Blendenstufe geschlossen.

Liebe Grüße

Roland

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!