Kopf hoch

Gestern habe ich mit dem Pentacon  1.8/50 mm (von Roland) offenblendig geübt. Interessant finde ich, dass sich das im kleinen Display der Kamera ganz anders darstellt als später auf dem Bildschirm. Die Farben sind auf Bild 1 eher pastellig. Auf Bild 2 sind sie deutlich klarer.

Kommentare

Profile picture for user SoWie

Guten Abend Matilde,

Deine Bilder sind doch unterschiedlich angelegt. Das erste sehr malerisch, und der Samenstand reckt sich wunderbar aus der Unschärfe in die Höhe. Die Schärfe ist mir hier etwas zu wenig, aber das stört den Gesamt Eindruck des malerischen nicht groß.
Beim zweiten Bild sitzt die Schärfe super auf den Samen. Der Hintergrund ist anders, aber er gefällt mir trotzdem. Die Aufnahme Position war etwas anders, dadurch ändert sich auch der Lichteinfall und die Wirkung auf die Farben. Auch bei mir sieht das Foto auf dem Kamerabildschirm oft nicht so schön aus, wie am Computer.  Ich denke, das es daran liegt, wie die Kamera das JPEG entwickelt. Am Computer entwickel ich das RAW, nach meinem Geschmack. Aber inzwischen kann ich das auch am Kamerabildschirm erkennen, ob es eine Aufnahme ist, die mir gefällt. 
 

Liebe Grüße 

Sonja

 

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
MOD

Grüß Dich Angelika,

ich bin ganz im Team 2 *lach*. Die Schärfe sitzt hier gut und der Stiel darf sich dennoch fein in die Unschärfe verflüchtigen. Ich mag das, wenn die Stängel nicht hart vom Bildrand geschnitten werden sondern sich in das Bokeh einbinden. 

Servus
Wolfgang

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!