Bohrfliegen

Die beiden tun, was zur Zeit alle tun.

Die winzigen, eifrigen Bohrfliegen entdeckte ich in einer Distel. Ziehmlich ungünstig, wie so oft. Sie zu erwischen hat mir einige Schrammen eingebracht,

Ich finde, Bohrfliegen sind mit die schönsten Fliegen.

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Astrid,

gut erwischt hast du sie. Sie in eine Schärfenebene zu bekommen ist nicht einfach. Bohrfliegen finde ich auch sehr interessant wegen ihren verschiedenen Zeichnungnen und ihrem Vorkommen auf speziellen Pflanzen.Deine Mühe und die Blessuren haben sich gelohnt. :-)

Liebe Grüße

Gabi

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Tolles Foto, tolle Geschichte!

Hallo Ilas,

ein gelungenes Foto. Ein spektakuläres Insekt,. Eine interessante Verhaltensweise. Eine spannende Geschichte dahinter.

Das alles macht diese Foto aus!

Der Reihe nach:

Zum Foto:

Das Foto ist gelungen weil:

  • sehr homogenes Licht
  • attraktive Bildaufteilung
  • sehr gut platzierte und ausreichende Schärfe und Schärfentiefe
  • attraktive Perspektive

Zur Biologie:

Es gibt ziemlich viele verschiedene Bohrfliegen-Arten bei uns. Sie sind sogenannte "Spezialisten", dass heißt sie leben ausschließlich auf einer oder sehr wenigen verschiedenen Pflanzenarten.

Die Art, die Du hier bei der Paarung fotografiert hast, ist eine auf Disteln spezialisierte Bohrfliegenart, die ich jedoch anhand des Fotos nicht eindeutig bestimmen kann.
Sie verbringt ihr ganzes Leben ausschließlich auf dieser Distel. Dort besetzen die Männchen kleine Reviere. So eine Revier kann beispielsweise eine Blütenknospe, ein Stück Sproß darunter sowie drei bis vier Seitenblätter groß sein. Die Reviergrenzen werden gegen andere Männchen verteidigt, Weibchen werden mittels artspezifischer Winkbewegungen der Flügel angelockt – in Kombination mit dem "Zeigen" der individuellen Flügelzeichnung.

Nach der Kopula legt das Weibchen mit seiner langen Legeröhre Eier ins Innere der geschlossenen Blütenknospen. In deren Korb leben und entwickeln sich die Larven bis zur Verpuppung. Bei den meisten Bohrfliegenarten schlüpfen die jungen Fliegen noch im gleichen Jahr und überwintern irgendwo in geschützten Ritzen, Spalten oder sonstigen Hohlräumen. Im kommenden Jahr trifft man sich dann wieder auf der jeweiligen Pflanze – hier bei dieser Art auf der Distel – und der Kreislauf ist geschlossen.

Du siehst, eine irre Geschichte, die hinter diesem Foto schlummert und aus der Dein Foto einen Teilaspekt zeigt. Klasse!

GRATULATION zu diesem Top-Foto!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user Ilas
Makronist

Hallo Roland,

danke für diesen sehr informativen Kommentar und natürlich für das Lob.

Dass das Bild gefällt freut mich sehr.

Ich hatte auch einige leider unscharfe Fotos, auf denen die Flügelzeichnung genau zu erkennen war. Danach sind das keine Distelbohrfliegen. Der Flügelzeichnung und dem grauen Rücken nach zu urteilen, handelt es sich wohl eher um Euphranta toxoneura.

L G. Astrid  

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Astrid,

mit "eine auf Disteln spezialisierte Bohrfliege" meine ich nicht die "Distelbohrfliege". Es gibt mehrere Arten, die auf Disteln leben, und ich denke, ihrem Aussehen nach zu urteilen könnte es eine von denen sein.

Es wäre sehr interessant, wenn es sich um Euphranta toxoneura handelt. Bei dieser Art stechen die Weibchen die Pflanzengallen anderer Insekten an und legen dort ihre Eier hinein; sie leben also parasitisch. Die sehen aber eigentlich etwas anders aus. So nimmt bei ihnen z.B. das letzte dunkle Feld auf den beiden Flügeln eine deutlich größere Fläche ein als diejenigen, die Du fotografiert hast. Aber vielleicht ist dies auf dem wunderbaren Foto oben auch nicht ausreichend für mich zu erkennen... :-).

Liebe Grüße

Roland

Profile picture for user Ilas
Makronist

Hallo Gabi,

deinen Glückwunsch zum "Top Makrofoto" habe ich, ehrlich gesagt, erst jetzt kapiert. 

Dass das Bild dort erscheinen würde, damit hätte ich nicht gerechnet.

Ich freue mich darüber wie Bolle. 

L G. Astrid 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!